Hohenwarthe ( vbu ). In den vergangenen Jahren hat der SV Eintracht Hohenwarthe sein Sport- und Fitnessangebot ständig erweitert und trägt somit den Wünschen seiner über 300 Mitglieder Rechnung. Seit fast zwei Jahren gehört auch die Kampfkunst " VOHESAKA " zu diesem Angebot.

Hierbei handelt es sich um eine Kampfkunstsynthese mit eigener Klassifizierung in deutscher Sprache, die auch der mentalen Selbstverteidigung dient. Kampfsport gehört zu den ältesten und vielseitigsten Sportarten. Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Körper und Geist werden trainiert und stärken das Selbstbewusstsein. Frauen und Männer, Junge und Alte beweisen seit hunderten von Jahren, besonders in Asien, dass dieser Sport für jeden geeignet ist.

Jeden Montag treffen sich die Sportfreunde ab 18 Uhr in der Sporthalle " Am Krähenberg " in Hohenwarthe. Das Training in der Gruppe spornt an, hilft durchzuhalten, fördert die Kommunikation und macht viel Spaß. Die beiden Trainer Heino Roloff und Volker Buchholz verfügen zusammen über 20 Jahre Trainingserfahrung und sehen " VOHESAKA " nicht als starres System. Durch die ständige Weiterentwicklung sorgen sie für ein abwechslungsreiches Training. Neugierige und Interessierte haben die Möglichkeit, einfach mal vorbeizuschauen.