Parey ( hri ). Durch ein Tor in letzter Minute kam der SV 90 Parey am Sonnabend in der Fußball-Kreisoberliga zu einen 2 : 1-Sieg gegen den Tabellenletzten Grün-Weiß Bergzow.

Nach der enttäuschenden Niederlage in der Vorwoche in Brettin wollte sich der Tabellenvierte den Frust von der Seele schießen. Doch dieses Vorhaben ging völlig daneben. Das Spiel begann für den SV 90 Parey nach Maß. Nach einer Flanke von Mathias Dernedde schoss Markus Gorges unhaltbar zum 1 : 0 ein ( 6. ). Danach gelang den Platzherren nicht viel. Fehlpässe, Ballverluste und fehlende Einsatzbereitschaft prägten ihr Spiel. Dadurch kam Bergzow zum 1 : 1, als die Pareyer Abwehr Stephan Grothe aus den Augen verlor und dieser ungehindert einköpfte.

Nach der Pause fand der SV 90 besser in die Partie, kam aber nur selten gefährlich vor das Gästetor. Bergzow musste ab der 50. Minute mit zehn Spielern auskommen, da ein Akteur Gelb-Rot sah. Parey konnte aus dieser Überlegenheit kein Kapital schlagen, rannte sich immer wieder in der Bergzower Abwehr fest. Negativer Höhepunkt war die Gelb-Rote Karte für einen Pareyer. Erst in der 90. Minute gelang ihnen der Siegtreffer. Nach einer Eingabe von links konnte Ron Wedau mit einem 16-Meter-Schuss zum 2 : 1 und zum glücklichen Heimerfolg einschießen.

SV 90 Parey : Meier – Gellert, Einecke, Schmidt ( 46. Wedau ), Dernedde, Frömme, Arndt, Vogel, Gorges ( 90. Fichtner ), Pecher ( 90. Schwab ), Stübing

GW Bergzow : Bauer – Grothe, Bathe, G. Ringwelski, S. Reichardt, Breme, Malina ( 61. Böhnke ), St. Ringwelski, D. Reichardt, F. Schaumburg, Gäde