Genthin ( okr ). Die Nachwuchs-Handballerinnen des SV Chemie Genthin schlossen die Saison in den Nordligen überaus erfolgreich ab. Sowohl die weibliche Jugend D als auch die weibliche Jugend C erreichten den zweiten Platz und stiegen damit beide in die höchste Spielklasse Sachsen-Anhalts, die Oberliga, auf. Dazu wurden sie am vergangenen Sonnabend vom Handball-Verband Sachsen-Anhalt geehrt.

Außerdem gewann die weibliche Jugend C den Nord-Cup ( 26 : 20-Sieg gegen den SV Eintracht Gommern ) und setzte sich damit gleichzeitig bei den Kreis-, Kinder und Jugendspielen des Jerichower Landes durch. Beide Mannschaften werden von Werner Schröder trainiert. Die D-Jugend kämpft noch am 1. Mai gegen den Diesdorfer SV und HSV Haldensleben um den Nord-Cuptitel.