Burg / Genthin / Braunschweig ( gja / okr ). Andy Winkler vom Burger KC hat am Sonntag bei den Landeseinzelmeisterschaften im Bohle-Kegeln den Titel knapp verpasst, qualifi zierte sich aber dank des zweiten Ranges für die Deutschen Meisterschaften in Celle. Die Starter vom Genthiner KC verfehlten dagegen bei den dreitägigen Meisterschaften auf neutraler Bahn in Braunschweig einen Podestplatz, erzielten jedoch in allen Altersklassen achtbare Ergebnisse.

Helmut Schulz ( GKC ) startete am Freitag bei den Herren B. Er belegte mit 826 Holz den zwölften Platz. Sein Vereinskamerad Herbert Knopf erreichte bei den Herren C unter zwölf Teilnehmern mit 837 Holz Rang fünf.

Am Sonnabend vertrat der Genthiner Bernd Jahnke bei den Herren A seinen Verein und das Jerichower Land. Er kam mit 855 Holz nicht über die Qualifi kationsrunde hinaus, belegte am Ende Platz zehn. Bei den Damen A schaffte Ulrike Helm vom Burger KC den Sprung ins Finale ( 851 Holz, vierter Platz ). In der Endrunde am Sonntag fand sie aber nicht zu ihrem gewohnten Spiel und musste mit 846 Holz und Rang sechs Vorlieb nehmen. Bei den Damen B kegelte sich Monika Porsch mit 821 Holz unter zwölf Starterinnen auf den achten Platz. Wie bei den Damen B spielten auch die Juniorinnen nur den Finallauf aus, wobei sich die Burgerin Josephine Lanatowitz mit Rang acht und 836 Holz zufrieden geben musste.

Am Ende jedes Spieltages waren die Damen und Herren an der Reihe. Auch hier war das Starterfeld mit jeweils 16 Keglern groß. Bei den Damen vertraten Dora Kurth und Grit Jahnke ( GKC ) den Kreis. Beide erzielten in der Vorrunde gute Ergebnisse. Dora belegte mit 876 Holz Platz vier und Grit mit 881 Holz Platz zwei. In der Endrunde konnten sie diese Ergebnisse nicht bestätigen. Kurth belegte mit 840 Holz im Finale den achten Platz, Jahnke rettete sich mit 874 Holz noch zweimal ins Stechen um Rang drei, das sie mit drei Holz verlor – Platz vier am Ende.

Bei den Herren kegelten Andy Winkler ( BKC ) und Jochen Neubauer ( GKC ) um den Landesmeistertitel mit. Beide hatten in der Vorrunde viel Glück, denn mit Platz sieben ( 869 ) und acht ( 867 ) qualifizierten sie sich nur knapp für das Finale. In diesem kam Jochen Neubauer nicht über 871 Holz und Platz sechs hinaus. Andy Winkler dagegen hatte einen super Lauf und belegte mit 894 Holz und nur zwei Holz hinter dem Landesmeister Platz zwei.