Gommern ( vwo ). Stark ersatzgeschwächt bezwang der SV Eintracht Gommern II am Sonnabend in der Fußball-Kreisoberliga den Burger BC II knapp mit 1 : 0 ( 1 : 0 ).

Die Gastgeber mussten auf Markus Leupold von den Alten Herren und Torhüter Sebastian Woche als Feldspieler zurückgreifen, um elf Spieler aufstellen zu können. Immerhin halfen noch Akteure aus der ersten Mannschaft aus.

Entsprechend waren die Gäste in der ersten Halbzeit klar überlegen. Sie erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt, vergaben diese aber oder blieben in der vielbeinigen Gommeraner Abwehr hängen. In der 34. Minute startete die Eintracht ihren ersten Angriff über Robert Dolief, der Max Zimmermann freispielte. Dieser wurde im Strafraum gefoult. Den Elfmeter von Dolief konnte BBC-Keeper Markus Rimpl parieren. Aber im Nachschuss erzielte Mathias Andert das völlig überraschende 1 : 0.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, beide Teams hatten konditionelle Probleme und neutralisierten sich. Viele Aktionen verpufften durch Fehlpässe bereits im Mittelfeld. Chancen blieben dadurch Mangelware. Burg konnte das Bollwerk der Gastgeber nicht knacken, so dass die Eintracht über einen völlig unerwarteten Sieg jubelte.

Eintracht Gommern II : Schuhmann – Liefold, Leupold, L. Ermisch, Andert, Randel ( 46. Reichel ), Lehmann, P. Müller, Jenrich ( 68. Thormeier ), Woche ( 30. Zimmermann ), Dolief

Burger BC II : Rimpl – S. Bich, Mittelstädt, Gerber, Krebs ( 46. Gärtner ), Pantenburg, St. Bich, Scholz, Krüger ( 65. Kämpfe ), Rammelt, Golombiewski ( 78. Sandau )