Jerichow / Parey ( hir ). In der Fußball-Kreisoberliga feierte der SV 90 Parey am Sonnabend einen 5 : 0 ( 4 : 0 ) -Sieg beim SV Lok Jerichow und meldete sich in der Spitzengruppe der Liga ( 2. ) zurück.

Nach zwei Niederlagen in Folge und dem Verlust der Tabellenspitze wurden die Gäste diesmal ihrer Favoritenrolle gerecht und bestimmten von Beginn an das Geschehen. Allerdings mussten sie zunächst einige brenzlige Situationen überstehen. Danach gingen sie jedoch in Führung. Nach einem Freistoß von Mathias Dernedde von der linken Seite köpfte Christopher Hainsch zum 1 : 0 ein. Die Jerichower stemmten sich mit viel Kampf gegen die drohenden Niederlage, konnten aber die Gästeabwehr mit ihrem guten Ersatzkeeper Frank Meier nicht überwinden. In der 17. Minute wurde Hainsch im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dernedde zum 2 : 0. Und in diesem Takt ging es weiter. Nach einem 35-Meter-Schuss von Christian Einecke senkte sich dieser als Bogenlampe zum 3 : 0 ins Netz. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte Markus Gorges, der eine Eingabe von rechts zum 4 : 0-Halbzeitstand einschob.

Nach dem Seitenwechsel besaß Parey gleich zu Beginn eine große Chance durch Andreas Vogel, aber er schoss den Ball an den Pfosten. In Folge hatte der SV 90 weitere Möglichkeiten, die aber unkonzentriert vergeben wurden. Ein weiteres Tor sollte ihnen aber noch gelingen. Nach guter Kombination im Mittelfeld wurde Hainsch freigespielt, der auf 5 : 0 erhöhte. Die Platzherren mühten sich noch redlich um den Ehrentreffer, dieser blieb ihnen aber verwehrt.

Am kommenden Sonnabend kann der SV 90 Parey im Spitzenspiel gegen Borussia Genthin seine Spielstärke beweisen.

Lok Jerichow : Schneider – Brettin, Gehrmann ( 57. L. Mattmann ), Simmen, Ehrecke, Janich, Franke, Lehmann, St. Mattmann, Dertz, R. Brettin

SV 90 Parey : Meier – Einecke, Schmidt, Dernedde, Frömme ( 84. Maeße ), Arndt, Vogel ( 60. Tschimmel ), Gorges ( 75. Fichtner ), Hainsch, Schwab, Stübing