Irxleben ( hlo ). Mit dem SV Irxleben II ( 14. Platz / 2 : 38 Punkte ) trifft der Möckeraner TV zum zweiten Mal in Folge auf einen Abstiegskandidaten in der Handball-Verbandsliga Nord. Der SVI, der seine beiden einzigen Punkte am zweiten Spieltag beim Magdeburger SV 90 holen konnte und somit seit nunmehr 18 Spielen sieglos ist, steht wohl schon als erster Absteiger fest. Bei noch sechs ausstehenden Partien, unter anderem gegen das Spitzenduo, sowie zwölf Punkten Rückstand auf einen Relegationsplatz ist der Klassenerhalt ein kaum noch zu realisierendes Unterfangen. Trotz allem muss Möckern heute ab 16. 45 Uhr in Irxleben auch diese Partie konzentriert angehen, will sich das Team beide Punkte sichern.

Zum einen tat sich der MTV im Hinspiel beim 28 : 25-Erfolg – zur Pause lag man mit 11 : 13 zurück – mehr als schwer, zum anderen hat der SVI nichts mehr zu verlieren. Gerade das sollte Möckern nicht zum Leichtsinn verleiten, vielmehr sollte der Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortgesetzt werden.

Personell sieht es heute nicht ganz so rosig aus, denn mit Nico Hennig fehlt ein sicherer Vollstrecker von der Siebenmeter-Linie und hinter dem Einsatz von Keeper Robert Schäfer steht noch ein dickes Fragezeichen auf Grund seiner Fußverletzung aus der vergangenen Partie gegen Glinde II.