Biederitz ( ihe ). Morgen um 18. 30 Uhr findet in der Biederitzer Ehlehalle das erste Spiel im Halbfinale des Handball-Nordcups zwischen dem SV Eiche und dem SV 90 Parey statt. Im zweiten Halbfinale treffen die Ligarivalen Irxleben und Haldensleben II aufeinander.

Die Vorzeichen könnten deutlicher kaum sein. Der Gastgeber hat mit dem SV 90 Parey ein echtes Glückslos erwischt. Gegen den Ligarivalen, der in der Nordliga auf dem letzten Platz rangiert, soll bereits im Hinspiel alles klar gemacht werden. " Wir wollen ein ordentliches Polster mit ins Rückspiel nehmen und die Weichen bereits am Samstag Richtung Endspiel stellen ", erhofft sich die Biederitzer Trainerin Elke Wiedon einen deutlichen Erfolg, um beruhigter zum Rückspiel ( Termin noch offen ) fahren zu können. Dabei muss sie auf Liesa Götze, Marielle Hübener, Franca Richter und die verletzte Lisa Schulze verzichten.

In beiden Begegnungen im Punktspielalltag konnten die SVE-Damen sowohl auswärts ( 34 : 18 ) als auch daheim ( 33 : 22 ) Kantersiege verbuchen. Während Biederitz mit einem Freilos in Runde eins und einem 20 : 17 gegen Fortschritt Burg die Runde der letzten Vier erreichte, übersprangen die 90 er erst die Hürde SKV Meridian ( Stadtliga Magdeburg ) mit 24 : 17, ehe im Viertelfinale der SV Oebisfelde II mit 21 : 23 das Nachsehen hatte.