Güsen ( kfr / dhü ). Nach der zweiten Saisonniederlage im Spitzenspiel beim VfB Klötze musste der Güsener HC II die Tabellenführung in der 2. Handball-Nordliga an Post SV Magdeburg II abgeben. Am vergangenen Sonnabend unterlag der GHC mit 29 : 30 ( 13 : 15 ) denkbar knapp. Noch eine Woche zuvor hatte sich das Team um das Gespann Wunsch / Gudera mit einem Kantersieg beim Diesdorfer SV ein gutes Torepolster erarbeitet. 50 : 16 ( 27 : 8 ) hieß es am Ende vor heimischer Kulisse, allein Chris Hoffmann markierte dabei 18 Tore, und Florian Hennig war es vorbehalten, den 500. Saisontreffer für Güsen zu erzielen. Damit hatte der GHC nicht nur den 15-Tore-Rückstand auf Post aufgeholt, sondern auch einen Elf-Tore-Vorsprung erarbeitet.

Am Sonnabend, 13. März, haben die Güsener die erneute Chance, an die Spitze zurückzukehren : Dann empfängt die Mannschaft nämlich den Post SV II. Anwurf ist um 16. 30 Uhr.