Biederitz ( ihe ). Wie in nahezu allen anderen Staffeln des HVSA finden auch in der Verbandsliga an diesem Wochenende zahlreiche Nachholpartien statt. Dabei muss der SV Eiche 05 Biederitz ( 4 ., 29 : 17-Zähler ) erneut in den Harz und tritt am Sonntag um 15. 30 Uhr beim Rangsechsten HV Ilsenburg ( 26 : 18 ) an.

Wollen die Biederitzer noch den Sprung auf Platz drei schaffen, muss bei der dritten Harzreise der Saison etwas rausspringen. Sowohl beim HV Wernigerode als auch zuletzt bei der SpG Thale / Westerhausen gab es für die SVE-Mannen nichts zu holen. " Nach dem Erfolg bei der SG Solpke / Mieste haben wir beim MSV 90 und in Thale zwei schlechte Partien abgeliefert. Das darf sich am Sonntag in Ilsenburg nicht wiederholen, sonst sind wir dort ohne Chance ", rechnet Eiche-Trainer Stefan Quensell, der einige angeschlagene Spieler im Kader hat, mit einem heißen Tanz.

Die Ilsenburger hatten am letzten Wochenende die angenehme Aufgabe, die beiden abgeschlagenen Schlusslichter der Liga zu bespielen. Dem 40 : 20 beim des SV Irxleben II folgte das mühsame 34 : 32 gegen die SG Eintracht Glinde II. " Unsere Deckung und das Zusammenspiel mit den Torhütern klappte überhaupt nicht ", meinte der HVI-Coach Michael Löwe im Anschluss.

Für die Ilsenburger, die am Sonnabend beim BSV 93 Magdeburg II nachsitzen müssen, wäre mit einem weiteren Heimsieg ebenfalls eine Verbesserung im Ranking drin.