Burg ( okr / vwo ). Auch an diesem Sonnabend steht hinter der Austragung der Punktspiele in den Fußball-Landesklassen ein Fragezeichen. Vor allem dort, wo nur auf Rasenplätzen gespielt werden kann, steht angesichts der Wettervorhersagen der Spielbetrieb auf der Kippe.

Landesklasse 1

Potzehne ( 2. ) –

Burger BC ( 7. )

Dies gilt auch in der Staffel 1, in der gestern bereits drei Partien abgesagt wurden. Nicht dazu zählt die Partie des Burger BC bei Grün-Weiß Potzehne. " Ich gehe davon aus, dass gespielt wird ", sagte Trainer Paul Hernold. Seine Mannschaft, die beim 1 : 5 in Uenglingen einen Fehlstart in die Rückrunde hinlegte, brennt auf Wiedergutmachung. " Wir haben in der ersten Halbzeit nicht schlecht gespielt, nur eben unsere Chancen nicht genutzt ", sagte Hernold. Mehr ärgerte ihn das taktische Fehlverhalten seiner Elf. Vor allem in der Rückwärtsbewegung, als Uenglingen zwei Konter zu Toren nutzte, habe sein Team Schwächen offenbart. Diese sollen in Potzehne abgestellt werden. Dazu steht dem Trainer der komplette Kader zur Verfügung.

Post SV Stendal ( 9. ) –

SG Niegripp ( 15. )

Die SG Blau-Weiß Niegripp konnte bislang noch kein Rückrundenspiel bestreiten. An diesem Sonnabend soll es nun für den Vorletzten der Liga beim Post SV Stendal klappen. Gegen den Tabellenneunten ist mehr als ein Punkt drin. Im Hinspiel waren die Niegripper nur knapp mit 3 : 4 unterlegen.

Landesklasse 2

Arminia Magdeburg ( 10. ) –

SV Eintracht Gommern ( 2. )

In der Landesklasse 2 ist eine Austragung der Punktspiele wahrscheinlicher. Eintracht Gommern tritt beim SV Arminia Magdeburg auf Kunstrasen an. Nach der Niederlage gegen Fortuna Magdeburg können sie sich im Titelkampf keinen Ausrutscher mehr leisten. Gegen die heimstarken Arminen muss Eintracht-Trainer Thomas Wilke weiter auf die verletzten Marc Kasper, Patrick Regenstein, Dirk Niebl sowie auf Marko Reichel ( fünfte Gelbe ) verzichten. Dafür steht ihm Fabian Eggert, der sonst studienbedingt fehlt, zur Verfügung.

Union Heyrothsberge ( 7. ) –

Germania Olvenstedt ( 9. )

Union Heyrothsberge empfängt auf heimischem Kunstrasen Germania Olvenstedt. Nach dem 2 : 1-Heimsieg vor knapp zwei Wochen gegen den MSV Preussen II sollten die Gastgeber selbstbewusst auftreten können. " Olvenstedt ist eine eingespielte Truppe. Aber normalerweise müssen wir unsere Heimspiele gewinnen ", sagte der Union-Coach, der nur auf Abwehrspieler Mathias Thiem ( privat verhindert ) verzichten muss.