Möckern ( hlo ). Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge gelang den Verbandsliga-Handballern des Möckeraner TV mit dem 31 : 25 ( 15 : 13 ) gegen die SG Eintracht Glinde II der erste Sieg im Jahr 2010. Damit verbleibt das Team auf dem fünften Platz in der Tabelle.

In der gut besuchten Sporthalle des MTV sahen die Zuschauer am Sonntag von Beginn an ein von beiden Seiten schnell und kampfbetont, aber jederzeit fair geführtes Spiel, in dem Glinde nicht wie ein potenzieller Abstiegskandidat auftrat. Der MTV hatte mit erheblicher Gegenwehr zu kämpfen. Vor allem in der ersten Hälfte entwickelte sich ein reger Schlagabtausch, in dem sich bis zur Pause keines der beiden Teams vorentscheidend absetzen konnte. Möckern führte in der fünften Minute durch einen verwandelten Strafwurf von Nico Hennig zwar mit 4 : 2, aber die Gäste kamen immer wieder und vor allem durch Treffer von Thomas Fechner zum Ausgleich. Eine Manndeckung gegen jenen Akteur engte dessen Radius in der Folge zwar ein, der 9 : 12-Rückstand der Gastgeber bis zur 23. Minute ließ sich deshalb aber nicht verhindern. Mit der Hereinnahme von Matthias Walter, der nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel seit dem 4. Oktober 2009 bestritt, nahm das Spiel des MTV wieder mehr Fahrt auf, Walter traf gleich zum 10 : 12. Zwei Kontertore von Abwehrstratege Torsten Steffen sowie ein Treffer von Ronny Binias, der nach einer kurzen Denkpause erst spät zum Einsatz kam, um dann sein vielleicht bestes Spiel der vergangenen Wochen zu zeigen, brachten den MTV wieder mit 13 : 12 in Führung, die bis zur Pause nicht mehr abgegeben wurde – 15 : 13.

Die zweite Hälfte begann mit Treffern von Ronny Binias und Mike Ehret zum zwischenzeitlichen 18 : 15 ( 36. ), doch fünf Minuten später waren die Gäste beim 19 : 18 erneut dran. Eine durch den Sturm verursachte kurze Stromschwankung ließ für knapp zehn Minuten die Deckenbeleuchtung ausfallen und bescherte beiden Teams eine ungewollte Pause. Mit Wiederbeginn fiel die Vorentscheidung zugunsten des Gastgebers : Der MTV markierte acht Treffer in Folge zum 27 : 18 ( 51. ). Die Gäste konnten zwar noch einmal auf 29 : 24 verkürzen, der Sieg der Möckeraner geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Während der Erfolg beim MTV wieder Hoffnung auf bessere Wochen weckt, waren sich die Trainer beider Mannschaften einig : Ohne die unfreiwillige Pause in der zweiten Halbzeit und ohne die vier vergebenen Strafwürfe der Glinder wäre die Begegnung zum Ende hin sicher noch interressanter geworden.

Möckern : Schäfer – Schröder, Kremser ( 2 ), Walter ( 6 ), Hennig ( 2 ), Binias ( 7 ), Germer, M. Holm ( 2 ), Säuberlich, S. Holm ( 3 ), Steffen ( 2 ), Weigel, Ehret ( 4 ), Krotki ( 3 )