Biederitz ( ihe ). Für die Verbandsligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz ( 4 ., 27 : 15 Punkte ) steht nach dem strapaziösen Vorwochenende mit zwei Begegnungen wieder der Alltag ins Haus. Am Sonnabend geht es zum Rangelften SpG Thale / Westerhausen ( 17 : 25 ), wo der Anpfiff um 16. 15 Uhr erfolgt.

Auch an diesem Sonnabend haben die Biederitzer wieder einen Kontrahenten vor der Brust, der zuletzt durchweg für positive Schlagzeilen sorgte. Mit drei Siegen hintereinander hat sich die SpG aus der Abstiegszone entfernt. Das 36 : 31 vor zwei Wochen gegen den Tabellennachbarn HSV Haldensleben II brachte ihnen drei Zähler Abstand zum zwölften Tabellenrang, der unter Umständen auch noch den Gang in die Bezirksliga bedeuten könnte. Zuvor wurden die Begegnungen gegen die zumeist überforderten Underdogs SV Irxleben II ( 38 : 33 ) und SG Eintracht Glinde II ( 33 : 28 ) problemlos bewältigt.

" Die stark verjüngte SpG hat sich im Laufe der Saison gut eingespielt. Vorsicht ist also geboten, wollen wir Erreichtes aus der Vorwoche nicht wieder kaputt machen und unser Ziel Medaille aus den Augen verlieren ", warnte der Biederitzer Trainer Stefan Quensell. Bis zum Anpfiff sollten auch das Hinspielresultat ( 40 : 28 ) sowie das letztjährige Ergebnis in Thale ( 36 : 23 ) aus den Köpfen der SVE-Schützlinge verschwunden sein.

Nicht vergessen haben sollten die Biederitzer ihre kämpferische Einstellung vom letzten Sonntag, wo sie zwar spielerisch zweiter Sieger gegen den Tabellenführer HV Wernigerode waren, aber über Kampf und Teamgeist zwei wichtige Punkte einfahren konnten. Diese Einstellung wird auch diesmal wieder gegen den nächsten " Harz " - Konkurrenten vonnöten sein.