Ein Sieg für Burg, zwei Titel und neue Hallenrekorde für Leitzkau, drei zweite und zwei dritte Plätze für Genthin sowie eine knapp verpasste Bronzemedaille für Gommern und Möser : Die Nachwuchsleichtathleten des Jerichower Landes haben bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler / innen D und C im Magdeburger Leistungszentrum am Wochenende erfolgreich abgeschnitten.

Magdeburg ( hme / wha / ast / rio / dhü ). Vom TuS Leitzkau starteten am Sonnabend Henriette Pechmann ( W 9 ) und Paul Redlich ( M 8 ) im Dreikampf ( 50 m, Weitsprung, 400 m ). Im Feld der 30 Athleten belegte Paul den dritten Platz mit einem Rückstand von nur zehn Punkten zum Sieger. Den abschließenden 400-Meter-Lauf gewann er in neuer Hallenrekordzeit von 79, 02 Sekunden. Henriette musste mit 41 Athletinnen an den Start gehen und wurde im Dreikampf Zwölfte. Über die 400 Meter belegte sie den dritten Platz mit einer sehr starken Endkampfgestaltung, als sie auf der Zielgeraden noch eine Läuferin überspurtete. Ihre 79, 33 Sekunden bedeuten für Henriette zugleich eine neue persönliche Bestleistung.

Am Sonntag starteten dann Markus Kostelack und Ole Kretschmer über 50 und 800 Meter in der Ak 11. Dabei konnten die Beiden über die Mittelstrecke einen Doppelsieg für TuS Leitzkau einfahren. Markus kam mit der neuen Hallenrekordzeit von 2 : 35, 87 Minuten ins Ziel. Ole folgte kurz dahinter mit einer Zeit von 2 : 42, 29 Minuten. Im Sprint siegte Markus ebenfalls mit neuer Bestzeit von 7, 57 Sekunden überlegen vor den Läufern des SC Magdeburg. Alles in Allem waren die zwei Tage für die Leitzkauer sehr erfolgreich, da alle vier Starter insgesamt sechs Medaillen mit nach Hause nehmen konnten. In diesem Zuge bedankt sich die Abteilung Leichtathletik beim Bauhof der Stadt Gommern, bei der Agrargenossenschaft Leitzkau und bei den Mitgliedern der Abteilung, die die Laufbahn zirka acht Wochen vom Schnee weitgehend freigehalten haben, um das Training abzusichern.

13 Leichtathleten schickte der SV Chemie Genthin an den Start. Sebastian Witte ( M 10 ) wurde jeweils Zweiter im Weitsprung und im 800-Meter-Lauf mit 3, 86 Metern beziehungsweise in 2 : 59, 15 Minuten. In der Mannschaftswertung der W 8 belegten Lucy Giesecke, Kerrin Kriegelstein, Jule Werner und Carlotta Wolff ebenfalls den zweiten Platz mit 2 894 Punkten. In der Staffel liefen die Mädchen auf Rang drei in 1 : 14, 33 Minuten. Noah Fichte ( M 9 ) belegte über die 50 Meter ebenfalls den dritten Platz in 8, 35 Sekunden.

Jana Winzer und Lena Reichel sowie Moritz Tausch und Alexander Brandt ( AK 9 ) gingen für den PSV Burg am Sonnabend an den Start. Bei über 40 Startern in den Altersklassen lagen sie mit den Plätzen neun bis elf im vorderen Drittel. Am Sonntag mussten die vier Burger noch einmal antreten. In der Ak 10 füllten sie jeweils die Staffeln des PSV auf. Die Jungen konnten ihren dritten Platz aus dem vergangenen Sommer bestätigen. Nicolas Friedrich, Alexander Brandt, Moritz Tausch und Max Zappe kamen somit wieder auf das Podest. Die Mädchen liefen über die 4 x 100 Meter zwar 1, 5 Sekunden schneller als ihre Vereinskameraden, kamen aber trotz einer sehr guten Zeit unter neun Staffeln leider nur auf Platz fünf. Jana Winzer, Lena Reichel, Paula Baate und Emmy Bathge freuten sich trotzdem sehr über ihre tolle Leistung. Erfolgreich war Dominik Szabo in der M 11. Der Neuling in den Burger Reihen erreichte das A-Finale über die 50 Meter und belegte dort in 7, 84 Sekunden Platz fünf. Über 800 Meter konnte er einen sehr guten sechsten Platz erkämpfen. Höhepunkt aus Burger Sicht war der Triumph von Max Zappe im abschließenden 800-Meter-Lauf. Max setzte sich klar an die Spitze und siegte mit großem Vorsprung in 2 : 54, 32 Minuten.

Der SV Eintracht Gommern lief nur ganz knapp an einer Medaille vorbei. Julia Kuhle hatte über die 50 Meter das AFinale erreicht. In 8, 11 Sekunden sprintete sie auf Rang vor. Zur Bronzemedaille fehlten lediglich drei Hundertstel-Sekunden. Insgesamt vier Mädchen hatten die Gommerander in der W 10 an den Start geschickt.

Für die Grundschule Möser lief Daniel Jek ( M 10 ) im A-Finale über 50 Meter in 8, 20 Sekunden auf Rang fünf. Im Weitsprung belegte er mit 3, 83 Metern den vierten Platz. Marlen Steinhoff, die für den SC Magdeburg startet, beendete den Dreikampf der W 9 auf dem fünften Platz mit 1 024 Punkten.

SV Chemie Genthin, Ak 9 m, Dreikampf ( 50 m / Weit / 400 m ) : 5. Noah Fichte 904 Punkte, 6. Philip Ladwig 874 ; Ak 8 w, Dreikampf : 5. Lucy Giesecke 883 ; 13. Kerrin Kriegelstein 761 ; 16. Carlotta Wolff 687 ; 34. Jule Werner 563 ; Ak 9 w, Dreikampf : 41. Marina Müller 529 ; Ak 10 m, 50 m : 7. Sebastian Witte 8, 09 sec. ; Weit : 11. Julian Schmälzlein 3, 62 m, 28. Jonas Kowalski 3, 21 ; Ak 11 m, Weit : 21. Alexander Hagenau 3, 45 ; 4 x 100 Meter : 8. Witte / Kowalski / Hagenau / Schmälzlein 1 : 07, 19 Minuten ; Ak 10 w, Weit : 32. Nina Werner 3, 31 ; Ak 11 w, 600 Meter : 30. Pia Stelle 2 : 19, 19 Minuten ; Weit : 41. Pia Stelle 3, 43

Eintracht Gommern ; Ak 10 w, 50 Meter : 4. Julia Kuhle 8, 11 sec. ; Vorläufe : Trine Koczak 8, 63, Tina Witzleben 8, 65 ; Celina Fritsche 8, 75 ; 4 x 100 Meter : 7. Koczak / Fritsche / Witzleben / Kuhle 1 : 06, 68 Minuten ; Weit : 12. Julia Kuhle 3, 69, 31. Celina Fritsche 3, 32 ; 34. Tina Witzleben 3, 29 ; 47. Trine Koczak 2, 94 Meter ; 600 m : 11. Celina Fritsche : 2 : 16, 45 ; 30. Julia Kuhle 2 : 29, 08

PSV Burg, Ak 9 m, Dreikampf : 9. Alexander Brandt 825, 11. Moritz Tausch 749 ; Ak 9 w : Jana Winzer 951, 27. Lena Reichel 783 ; Ak 10 m, 800 Meter : 1. Max Zappe 2 : 54, 32 ; 4 x 100 Meter : 3. Friedrich, Brandt, Tausch, Zappe 1 : 06, 74 min. ; Weit : 25. Max Zappe 3, 25 ; 32. Nicolas Friedrich 3, 03 ; 50 m ( Vorläufe ) : Max Zappe 8, 43, Nicolas Friedrich 8, 77 ; Ak 10 w, 4 x 100 m : 5. Winzer / Reichel / Baate / Bathge 1 : 05, 59, 50 m ( Vorläufe ) : Emmy Bathge 8, 53, Paula Baate 8, 61 ; Weit : 26. Paula Baate 3, 38 m ; 600 m : 16. Paula Baate 2 : 17, 92 min, 24. Emmy Bathge 2 : 24, 99 ; Ak 11 m, 50 m : 5. Dominik Szabo 7, 84 ; Weit : 13. Dominik Szabo 3, 76, 800 m : 6. Dominik Szabo 2 : 53, 40

TSG Möser, Ak 9 w, Dreikampf : 33. Lilian Alexander 731 Punkte ; Ak 10 m, 50 Meter : 5. Daniel Jek 8, 20, im Vorlauf : Marvin Leine 8, 62 ; Weit : 4. Daniel Jek 3, 83 m, 19. Marvin Leine 3, 44