In der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Burg wurden am Wochenende die 41. Norddeutschen Einzelmeiterschaften in der Altersklasse U 22 im Badminton ausgetragen. Dabei setzten die Burger Veranstalter Maßstäbe. Und auch die Starter des Vereins hielten bei dem hochklassig besetzten Wettkampf mit.

Burg ( ela ). Alle Spieler aus den acht norddeutschen Bundesländern präsentierten sich an beiden Tagen auf höchstem sportlichen Niveau. Den zahlreichen Zuschauern wurden spannende Wettkämpfe geboten, da viele der Teilnehmer über Erfahrungen in der Oberliga, Regionalliga und 2. Bundesliga verfügen.

Die Farben von Sachsen-Anhalt vertraten mit Tim Günther, Julia Prechtl ( beide Halle 06 ), Sergej Semenko ( BSV Magdeburg ) sowie vom Gastgeber Burg Benjamin Scholz, Martin Konkolewski, Franziskus Konkolewski und Juliane Voß. Auch wenn im Vorfeld für die Aktiven von Sachsen-Anhalt nicht mit einem Podestplatz zu rechnen war, schlugen sie sich recht wacker. Franziskus Konkolewski konnte sich im Herreneinzel – es waren 37 Teilnehmer am Start – mit einem neunten Platz sehr gut behaupten. Benjamin Scholz und Martin Konkolewski belegten gemeinsam den 17. Rang, Tim Günther und Sergej Semenko wurden 33. Im Dameneinzel belegte Julia Prechtl einen guten neunten und Juliane Voß den 17. Platz bei 24 Spielerinnen.

Auch im gemischten Doppel konnten die Paarungen Julia Prechtl / Tim Günther ( Halle ) und Juliane Voß / Franziskus Konkolewski ( Burg ) ihre gewachsene Spielstärke mit einem gemeinsamen neunten Platz untermauern. Dabei kämpften insgesamt 27 Paarungen um den Titel. Im Herrendoppel waren es 30 Paarungen. Dabei belegten Benjamin Scholz / Franziskus Konkolewski den neunten und Sergej Semenko / Tim Günther den 17. Platz. Damit stellten die Burger Badmintonspieler Franziskus Konkolewski, Benjamin Scholz, Juliane Voß und Martin Konkolewski bei diesen Meisterschaften ihre gewachsene Spielstärke eindrucksvoll unter Beweis.

Der Veranstalter Badminton Burg dankte allen Helfern sowie den Sponsoren Burger Küchenmöbel, Burger Knäcke, Fa. Dietmar Pabst, den Stadtwerken Burg, der Volksbank Jerichower Land, Fa. Grothe und der Zeitgeist-Werbung. Dank richteten sie auch an den SPD-Landtagsabgeordneten Matthias Graner und dem CDU-Landtagsabgeordneten Markus Kurze für ihre finanzielle Unterstützung.

Sieger der Norddeutschen Meisterschaften U 22

Dameneinzel : Neele Voigt ( Schleswig-Holstein ) Herreneinzel : Saruul Shafig ( Berlin-Brandenburg ) Damendoppel : Ina Voigt / Neele Voigt ( Schleswig-Holstein ) Herrendoppel : Tom Scholz / Nico Coldewe ( Berlin-Br. / Schleswig-Holstein Mixed : Nico Coldewe / Neele Voigt ( Schleswig-Holstein )