Am Sonnabend rollt für die Mannschaften auf Landesebene wieder der Ball. Dabei gilt es für die Vertreter aus dem Jerichower Land, die zuletzt guten Leistungen und Ergebnisse zu bestätigen.

Burg ( okr / vwo ). Gleichzeitig will sich der SV Eintracht Gommern nach drei Pleiten in Folge mit einem Sieg beim Tabellenletzten PSV Magdeburg endlich aus der Krise schießen.

Landesliga Nord

Schönebecker SV ( 13. ) – SG BW Gerwisch ( 4. )

Keine Zeit zum Durchatmen bleibt für die Gerwischer Fußballer, die zuletzt mit dem 5 : 1-Sieg gegen Quedlinburg Wiedergutmachung leisteten. Ob die dabei gezeigte Leistung auch gegen den Tabellen-13. Schönebecker SV reicht, wird sich morgen zeigen. " Ich muss vor diesem Gegner warnen. Die Schönebecker haben in Halberstadt gewonnen, bei Börde 1 : 1 gespielt und Salzwedel mit 7 : 2 geschlagen ", sagte SGCoach Rolf Döbbelin.

Sein ohnehin dünner Kader hat sich unter der Woche dezimiert. Steffen Tangermann prallte im Training unglücklich mit einem Mitspieler zusammen und hat sich die Nase angebrochen. Zudem wird Mathias Herms privat verhindert sein. Insofern wird Oldie Mario Träbert, der aus der zweiten Mannschaft reaktiviert wurde und " sich im Training empfohlen hat ", erneut zum Einsatz kommen.

Landesklasse 1

VfB Klötze ( 13. ) – Burger BC ( 7. )

Paul Hernold, der Trainer des Burger BC ist ein aufmersamer Beobachter der Landesklasse-Szenerie. Beim Blick auf die jüngsten Ergebnisse ist ihm aufgefallen, " dass die Mannschaften aus der Abstiegszone zugelegt haben. " Ein Beispiel ist die KSG Berkau, ein anderes der VfB Klötze. " Insofern haben wir keinen Grund, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen ", mahnte der BBC-Trainer. Er hat am Sonnabend alle Stammkräfte an Deck. Lediglich Sandro Becker plagt sich noch mit Blessuren, sein Einsatz ist fraglich.

Germania Tangerhütte ( 3 ) – SG Niegripp ( 14. )

Die SG Niegripp kann wieder optimistischer dem Ziel Klassenerhalt entgegen blicken. Nach dem überzeugenden 3 : 0-Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten um den Abstieg, SG Klinze-Ribbensdorf, hat sich der Abstand zum rettenden Ufer auf zwei Punkte verringert. " Das war der erste kleine Schritt ", sagte Trainer Jürgen Wust. Er zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Vor allem die Neuzugänge scheinen den Kader verstärkt zu haben. Während Sebastian Possinke in der Abwehr eine solide Leistung bot, gab Patrick Neumann kurz nach seiner Einwechslung mit seinem Tor einen perfekten Einstand. Die nächste Aufgabe bei Germania Tangerhütte wird ungleich schwerer. " Die 2 : 5-Niederlage aus dem Hinspiel lässt uns schon mit Respekt dort hinfahren ", sagte Wust. Dennoch liebäugelt er mit einem Punkt, schließlich " hat auch Berkau dort schon 0 : 0 gespielt. "

Landesklasse 2

PSV Magdeburg ( 16. ) – Eintracht Gommern ( 3. )

Nach drei Niederlagen in Folge steht die Eintracht nur noch auf dem dritten Tabellenplatz der Staffel 2. Insofern ist die Mannschaft trotz der personellen Probleme in der Pflicht, beim Tabellenschlusslicht PSV Magdeburg wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren. Die Polizeisportler ließen vergangene Woche aufhorchen, als sie Arminia Magdeburg mit 3 : 2 bezwangen. Hinzu kommt, dass die Gastgeber derzeit auf einem " Schlacke " -Platz spielen, da ihr Rasenplatz von Wildschweinen umgepflügt wurde. Ein ungewohntes Terrain also für die Eintracht, bei der Torsten Marks ( Handverletzung ) und Florian Mentzel wohl ausfallen werden.

Union Heyrothsberge ( 10. ) – Empor Klein Wanzleben ( 4. )

Union Heyrothsberge konnte mit dem torlosen Unentschieden zuletzt beim SV Seehausen leben. Am Sonnabend empfängt das Team mit Empor Klein Wanzleben erneut einen kampfstarken Bördekreis-Vertreter. Dass die Gäste derzeit in Form sind, bewiesen sie beim 2 : 0-Auswärtserfolg in Gommern. Vorsicht ist also für die Unioner geboten. Mit einer konzentrierten Leistung sollte aber mindestens ein Punkt eingefahren werden, damit der Mittelfeldplatz weiter Bestand hat.