Redekin ( mpi ). Vor kurzem fand das traditionelle Redekiner Hallenfußballturnier für Männermannschaften statt. Der Gastgeber hatte sich mit Arneburg, Bergzow, Jerichow und Groß Wudicke gleichwertige Mannschaften eingeladen, die allesamt einen wohltuend fairen und größtenteils gutklassigen Hallenfußball spielten.

Die Mannschaft aus Bergzow konnte zum Schluss den Siegerpokal in Empfang nehmen, sie gewann ohne Punktverlust und damit verdient. Die Gäste aus Groß Wudicke überraschten mit einem sehr kombinationssicheren Spiel, unterlagen nur knapp den Bergzowern mit 3 : 4 und wurden Zweiter.

Eiche Redekin spielte an diesem Tag im Rahmen seiner Möglichkeiten, erzielte zwar die meisten Tore, kassierte aber auch die meisten Gegentreffer. In den Reihen der Gastgeber fehlte eben doch noch ein gestandener Abwehrspieler. Der Kreisligist war auch an den beiden torreichsten Begegnungen beteiligt. Der dritte Platz war jedenfalls eine ordentliche Leistung.

Etwas unter seinen Möglichkeiten blieb Arneburg. Die Altmärker verloren zweimal knapp und errangen einen Sieg. Obwohl die Mannschaft eigentlich in keinem Spiel enttäuschte, sprang für sie nur der vierte Platz heraus. Wohl hinter seinem wahren Leistungsvermögen zurück blieb an diesem Tag Lok Jerichow. Trotz einer eingespielten und gestandenen Hallenmannschaft errang der Kreisoberligist nur ein mageres Pünktchen gegen Redekin. Dieser Punkt ist umso anerkennenswerter, führte doch Eiche in dem Duell bereits mit 3 : 0.

Der Veranstalter bedankte sich abschließend bei allen Mannschaften, den Schiedsrichtern Lach und Pieper sowie dem Turnierleiter Alfred Magnus für die erbrachten Leistungen.

Ergebnisse Hallencup Redekin

Bergzow-Arneburg 3 : 2, -Jerichow 2 : 1, -Wudicke 4 : 3, -Redekin 5 : 3 ; Wudicke-Arneburg 3 : 2, - Jerichow 2 : 1, -Redekin 7 : 4 ; Redekin - Arneburg 5 : 2, -Jerichow 4 : 4 ; Arneburg - Jerichow 4 : 3