Biederitz ( ihe ). Am Sonnabend kommt es um 18. 30 Uhr in der Biederitzer Ehlehalle zum vorgezogenen Duell ( Partie des letzten Spieltages am 1. Mai ) der Kellerkinder in der 1. Handball-Nordliga. Dann empfängt Eiche Biederitz II ( 10 ., 5 : 19-Zähler ) das punktlose Tabellenschlusslicht SV Chemie Genthin ( 0 : 28 ).

Die Genthiner haben schon vor dem Anpfiff die Pistole auf die Brust gesetzt bekommen. Da der Spielbezirk Nord die ausgefallenen Partien der Chemiker in Magdeburg ( TuS ) und zuletzt in Gommern jeweils zu Gunsten der Gastgeber wertete – Genthin trat aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse nicht an – sind die Gäste in jedem Fall zum Auflaufen in der Ehlegemeinde gezwungen. Eine dritte nur sehr schwer nachvollziehbare Absage würde laut Statuten zum Spielausschluss in der laufenden Saison führen.

Im Hinspiel war der SVC ganz nahe dran am ersten Punktgewinn, konnte jedoch im Schlussakkord eine 26 : 25- Führung ( 56. ) nicht verwalten und musste sich noch mit 26 : 28 geschlagen geben. Seit dieser Begegnung liefen die Mangelsdorf und Co. lediglich einmal auf und verbuchten dabei eine 27 : 40-Heimniederlage gegen die HSG Osterburg.

Die Biederitzer zeigten derweil im neuen Jahr ihre zwei Gesichter. Dem 30 : 34 daheim gegen den Tabellenführer MTV Weferlingen folgte eine unnötige 23 : 30- Niederlage bei der dritten Vertretung des BSV 93 Magdeburg. Neben zahlreichen technischen Fehlern im Angriffsspiel führten auch viele Zeitstrafen nicht zuletzt wegen Disziplinlosigkeiten zu den zwei Minuspunkten in der Landeshauptstadt.