Egeln / Burg ( rgä ). Die Volleyballerinnen des VC 2000 Egeln ( mit Burger Spielerinnen ) traten vor kurzem zur zweiten Pokalrunde des Landespokals in Halle an. Mit zwei Erfolgen sicherten sie das Weiterkommen. Gegen Gastgeber TSV Halle Süd setzte sich das Team mit 3 : 1 durch und traf damit auf den Sieger der Begegnung Bernburg gegen Bad Dürrenberg. In dieser Partie behielten die Bernburger Volleyballerinnen mit 3 : 1 die Oberhand.

Im " Endspiel " waren die Egelner Volleyballerinnen den Salzländerinnen technisch überlegen. Nach dem 13 : 25 im ersten Satz war den Bernburgerinnen klar, dass sie das Spiel nur durch eine kämpferische Steigerung drehen können würden. Und sie legten los wie die Feuerwehr, erkämpften sich Punkt für Punkt und lagen bereits 15 : 10 vorn. Egeln startete die Aufholjagd und schuf in der Endphase mit dem 31 : 29 eine Vorentscheidung. Im dritten Satz ergaben sich die Bernburger Damen ihrem Schicksal, mit 25 : 14 band Egeln den Sack zu.

Bei der Auslosung zum Halbfinale des VVSA-Pokals hat der VC 2000 Egeln im ersten Spiel einen machbaren Kontrahenten zugelost bekommen. Die Damen treffen auf den VV Kleinpaschleben, der Rang sechs in der Landesoberliga einnimmt. Sollte diese Hürde erfolgreich übersprungen sein, wartet der nächste Gegner am selben Tag aus der Partie VC 97 Staßfurt ( 6. Regionalliga ) gegen Dessauer VC 91 ( 6. Landesliga ). Ein weiteres Plus für Egeln ist, dass sie in dieser Runde Heimrecht besitzen.