Burg / Loburg ( rhü ). Am Sonnabend richtete die D-Jugend der SG Möckern / Loburg in der Burger Clausewitz-Kaserne ihr eigenes Fußballturnier aus. Die Bundeswehr stellte den Jugendlichen kostenlos ihre Sporthalle mit zusätzlich aufgestellten Sitzmöglichkeiten zur Verfügung.

In den ersten Spielen stellte die erste Mannschaft der Spg. Möckern / Loburg schon die Weichen auf Turniersieg, denn die Spiele gegen Ziesar und Zerbst konnten siegreich gestaltet werden. Das entscheidende Plus gegenüber den anderen Teams bestand in einer ausgeglichenen Formation und der besten Ballsicherheit. Zudem wurden dem Gegner nur wenige Tormöglichkeiten gestattet. Besonders spannend war das direkte Duell um den zweiten Platz. Ziesar hatte zahlreiche Chancen, aber die Zerbster konnten zwei Konter zu Zählbarem verwerten.

Die zweite Mannschaft der SG war nur im direkten Duell mit der ersten Vertretung chancenlos. Die anderen Spiele gestaltete sie lange offen. Gegen Ziesar verlor das Team erst in der Schlussphase. Die Punkte für den vierten Platz wurden mit einem Sieg über Wörmlitz und einem Unentschieden gegen Lindau geholt.

Nach der Siegerehrung und Verabschiedung der Gäste wurden im Eltern-Kind-Spiel die letzten Energiereserven herausgekitzelt. So ernst ging es dabei nicht mehr zu. Der Spaß stand im Vordergrund. Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zog Mathias Ringleb neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Trainer im Hintergrund die Fäden.