Gommern ( jha ). Eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen den MTV Weferlingen setzten sich die Nordliga-Handballer des SV Eintracht Gommern am Sonntag bei der SG Neuferchau / Kunrau mit 33 : 28 ( 14 : 13 ) durch. Dabei lagen die Ehlestädter bereits nach einer Viertelstunde mit 12 : 5 zurück. Erfolgreichster Torschütze für die Gäste war Philipp Eckhardt mit zwölf Treffern.

Das Spiel begann garnicht nach dem Geschmack von Eintracht-Trainer René Schaarschmidt. Zahlreiche Fehlwürfe in den Anfangsminuten luden die Gastgeber zu einfachen Toren ein. So konnten diese bereits nach wenigen Minuten mit 4 : 0 in Front gehen. Oftmals gelang es der SG Neuferchau / Kunrau in Person von Björn Schulenburg und Robert Liebelt, durch die Abwehr der Gommeraner bis an den Sechsmeterraum durchzubrechen und den Ball im Tor unterzubringen.

Gästetrainer Schaarschmidt musste schon frühzeitig seine Auszeit nehmen. Doch auch diese sollte keine Besserung im Gommeraner Spiel ergeben. Erst der Torwartwechsel nach einer Viertelstunde zahlte sich aus. Der ins Tor beorderte Stefan Bußmann verlieh seiner Mannschaft den nötigen Rückhalt. Den Gastgebern gelang lange Zeit nach ihrem zwölften Treffer kein weiteres Tor mehr. Gommern konnte bis zum Ende der ersten Hälfte einen 12 : 5-Rückstand egalisieren. Nach dem Anschluss zum 12 : 11 schafften die Gäste nicht nur den 13 : 13-Ausgleich, sondern gingen mit 14 : 13 zur Pause in Führung.

Im zweiten Durchgang setzten die Gommeraner ihren positiven Trend fort und sich allmählich ab. Auch der nach einer Verletzung in den Kader zurückgekehrte Jan Willmann wurde eingesetzt. Der Rechtaußen konnte mit fünf Toren brillieren. Über die Stationen 20 : 16 und 28 : 21 stand am Ende ein 33 : 28-Auswärtssieg für die Eintracht zu Buche.

Mit diesem Spiel konnten die Gommeraner es dem MTV Weferlingen gleich tun, der sein Heimspiel gegen die HSG Osterburg mit 38 : 31 gewonnen hatte. So kommt es am kommenden Sonnabend in Gommern zum Spitzenspiel.

SV Eintracht Gommern : Bußmann, Hartung, Sindermann – Krieseler, Kaese ( 4 ), D. Einwiller ( 1 ), Eckhardt ( 12 ), A. Simon ( 5 ), Dietze ( 1 ), T. Einwiller ( 4 ), Bomke, Zater ( 1 ), Willmann ( 5 )