Wanzleben / Prödel ( frm / okr ). Nachwuchs-Judoka Max Müller aus Prödel hat beim stark besetzten 9. Ingolf-Kottisch-Gedenkturnier in Wanzleben einen Titel gewonnen. Der Nachwuchs-Kämpfer, der für den Fermersleber SV am Landesleistungszentrum startet, setzte sich am vergangenen Sonnabend in der Klasse U 12 bis 27 Kilogramm nach vier gewonnenen Kämpfen durch.

Den ersten Kampf beendete Max vorzeitig mit einem gelungenen Handwurf. Auch in den folgenden zwei Duellen ging er nach Würfen vorzeitig als Sieger von der Matte. Im dritten Kampf zog sich Max eine Rückenprellung zu und stand kurz vor der Aufgabe. Nach Untersuchung durch die Ärztin, die ihr O. k. gab, biss er im vierten Kampf auf die Zähne. Mit einem O-goshi ( großer Hüftwurf ) gelang es ihm, mit einen Waza-ari ( halben Punkt ) in Führung zu gehen. Bei dem nicht ganz so sauber ausgeführten Wurf ging Max in den Bodenkampf über und nagelte seinen Gegner mit der Festhalte Mune-gatame an der Matte fest. Damit stand der Sieg und der erste Gesamtplatz für das Judotalent fest.