Burg ( gth ). Am zwölften Spieltag der 1. Handball-Nordliga der Männer muss die SG Fortschritt Burg ( 16 : 6 ) am Sonnabend um 15. 30 Uhr den schweren Gang zur HSG Osterburg ( 12 : 10 ) antreten.

In der Altmark hingen die Trauben für die Burger schon immer besonders hoch. Im Vorjahr gab es dort eine deftige 28 : 37-Klatsche zu verbuchen. Im Hinspiel dieser Saison konnte Fortschritt aber nach einer tollen Aufholjagd mit 28 : 25 gewinnen. Auf die Osterburger Achse Kiebach und Kullmann muss die Deckung besonders achten. Nach Stand der Dinge wird wahrscheinlich Spielmacher Nicky Titsch arbeitsbedingt ausfallen, was die Sache für die Fortschritt-Sieben natürlich nicht leichter macht. Bleibt zu hoffen, dass die Burger an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen können und mit Punkten aus der Altmark zurückkehren.