Wolmirstedt. Am " Heiligen Drei Königstag " nahm die erste Mannschaft von Eintracht Gommern nur mit den jungen Spielern an einem Hallenturnier um den " 19. Wanderpokal des Bürgermeisters der Stadt Wolmirstedt " teil. Die Gommeraner gewannen 2008 und 2009 schon diesen Wanderpokal. Dieses Mal kehrten sie als Zweiter heim.

An dem gut besetzten Turnier nahmen sechs Mannschaften den sportlichen Wettkampf auf. Im ersten Spiel gewannen die " Wilke-Schützlinge " gegen den Landesligisten Barleben mit 4 : 0. Gegen das Landesklasse-Team aus Seehausen wurde mit 3 : 0 gewonnen. Im dritten Spiel verloren die Gommeraner durch große Undiszipliniertheiten gegen den Gastgeber Kali Wolmirstedt mit 2 : 3. Hier stand nur noch ein Feldspieler auf Gommeraner Seite auf dem Parkett.

Im vierten Spiel wurde Blau-Weiß Neuenhofe mit 7 : 3 förmlich vom Parkett gefegt. Im fünften und letzten Turnierspiel kam es zu einem wahren Endspiel zwischen Elbeu und Gommern. Die über 300 Zuschauer sahen auch das beste Spiel des Turnieres. Doch die Gommeraner übertrumpften sich im Auslassen vieler Torchancen und mussten am Ende völlig unnötig eine 1 : 2-Niederlage hinnehmen und wurden Zweiter.

Neben Torhüter Sebastian Woche konnten Stefan Kunitschke und Marko Reichel überzeugen. Bei den anderen sechs Akteuren wechselten sich Licht und Schatten ab.

Abschluss-Tabelle :

1. SSV Stern Elbau 12 : 5 13 2. Eintracht Gommern 17 : 8 9 3. Kali Wolmirstedt 11 : 10 7 4. FSV Barleben 6 : 8 7 5. SV Seehausen 5 : 10 6 6. BW Neuenhofe 6 : 16 1

Gommern mit : Woche – Marko Reichel ( 3 Tore ), Kunitschke ( 1 ), Zimmermann ( 1 ), Thormeier ( 1 ), Schulz ( 3 ), Mathias Reichel ( 2 ), Mentzel ( 4 ), Regenstein ( 2 ).