Biederitz ( ihe ). Souverän durchgesetzt haben sich die Nordligahandballerinnen

des SV Eiche 05 Biederitz im Derby gegen den SV 90 Parey. Nach 60 einseitigen Minuten hieß es 33 : 22 ( 18 : 11 ) für die Gastgeberinnen, die Rang drei ( 18 : 6-Punkte ) untermauerten. Franziska Swoboda war mit acht Toren beste Schützin beim Sieger. Wiebke Neumann traf für die 90 er achtmal durchweg vom Siebenmeterpunkt.

Zu Beginn fühlten sich die Gäste vor 40 Zuschauern in der Rolle des Underdogs wohl und legten eine 3 : 1-Führung vor. Doch schnell bekamen die Einheimischen, die nicht mit ihrer Stammsieben begannen und auf Marina Beer und Lisa Schulze verzichten mussten, in einer zumeist fairen Partie ( drei Zeitstrafen, einmal Rot für die Pareyerin Anja Doßmann ) die Kurve. Nach der letzten Führung der Gäste durch Claudia Müller zum 5 : 4 antwortete Eiche mit fünf Treffern in Folge zum 9 : 5. Nach dem 11 : 6 erhöhten Nina Bublitz, Cindy Heitmann und Franziska Swoboda auf 14 : 7. Die Pareyerinnen mussten inzwischen auf ihre etatmäßige Torhüterin Katharina Pöhl verletzungsbedingt verzichten. Aber auch die in das Tor gewechselte Feldspielerin Kristin Seydack machte zwischen den Pfosten keine schlechte Figur, konnte jedoch nicht die 18 : 11-Pausenführung der SVE-Damen verhindern.

Nach dem Wechsel bauten die Hausherren ihren Vorsprung auf 22 : 12 aus. Weitere hochkarätige Möglichkeiten ließen sie jedoch zu Hauf ungenutzt. So nahmen die nimmermüden Gäste die sich bietende Chancen zur Ergebniskosmetik an. Nach dem 22 : 14 ließen erneut Müller und Arnhold sowie Wiebke Neumann vom Punkt den Vorsprung der SVE-Damen schmelzen ( 23 : 17 ).

Bis zur 54. Minute, Claudia Müller erzielte bereits zu diesem Zeitpunkt den letzten Treffer des SV 90 zum 29 : 22, hielten die Gäste den Rückstand in Grenzen. Die Schlussminuten gingen an Biederitz, das durch Tore von Franziska Swoboda ( 2 ) und Janina Lange sowie Kati Stechbarth den 33 : 22-Endstand herstellte.

" Ich habe heute Spielformen testen können. Alle Spielerinnen sind heute länger zum Einsatz gekommen. Ein höherer Erfolg war allemal drin ", sagte Eiche-Coach Matthias Altrock.

Eiche Biederitz : Tuchen, Hesse – Swoboda ( 8 / 5 ), Bublitz ( 6 / 1 ), Richter ( 1 ), Heitmann ( 7 ), Hübener, Lüders ( 4 ), Schütze ( 3 ), Lange ( 3 ), Götze, Wegener, Stechbarth ( 1 )

SV 90 Parey : Pöhl – Doßmann, Seydack ( 2 ), Wi. Neumann ( 8 / 8 ), Bahr, Müller ( 7 ), We. Neumann ( 1 ), Arnhold ( 3 ), Mrück ( 1 )