Gerwisch ( mpr ). Am Freitag hatte die Gerwischer Kreisoberligamannschaft

zum 1. Sport Factory Cup in die Gerwischer Sporthalle eingeladen. Die zahlreichen Zuschauer sahen an diesem Abend sehr guten Hallenfußball.

Die durchweg fair geführten Duelle auf hohem sportlichem Niveau hielten auch einige Überraschungen bereit. So konnten sich neben den Alten Herren aus Gerwisch und dem SV Parey auch die Landesklassevertretungen aus Niegripp und Heyrothsberge nicht für die Halbfinals qualifizieren.

In diesen trafen der MSV Börde auf den SSV Besiegdas Magdeburg sowie die Preussen aus Magdeburg auf die Gerwischer zweite Mannschaft. Im ersten Halbfinale setzte sich Besiegdas durch und traf im Finale auf Preussen Magdeburg, das den Gastgeber knapp mit 2 : 1 bezwungen hatte.

Im Spiel um den dritten Platz behielt der MSV Börde gegen Gerwisch II das bessere Ende für sich und sicherte sich einen Platz auf dem Siegertreppchen. Das einseitige Finale entschieden die Preussen für sich und schlossen mit ihrem Turniersieg den 1. Sport Factory Cups würdig ab.

Zum besten Torwart des Turniers wurde Sascha Krüger aus Gerwisch gewählt. Er konnte sich ebenso wie der beste Spieler Mathias Vogt ( Gerwisch ) und der beste Torschütze, Steve Röhl, ( Preussen Magdeburg ) über einen Fitness-Gutschein freuen. Ein großes Dankeschön richtete der Veranstalter an die Crew des Caterings und an das Hallenteam um Klaus Braatz, die zu einem rundum gelungenen Turnier beigetragen hatten. Nicht unerwähnt sollen auch die vielen Sponsoren sein, ohne die ein solches Turnier nicht möglich gewesen wäre.