Leitzkau ( sku ). Zum Jahresausklang trafen sich die Leitzkauer Leichtathleten am Silvestermorgen auf dem Sportplatz. In der Nacht zuvor hatte es geschneit und der Schloßpark sah wunderschön aus. Doch auch die Laufbahn war zugeschneit und obwohl sie geschoben wurde, war sie sehr glatt. Bestzeiten waren also nicht zu erwarten.

Um 10 Uhr fiel der Startschuss über die 800-Meter-Strecke. Schnellster Läufer war Paul Redlich, der nach 3 : 28 Minuten ( min ) ins Ziel kam. Dicht gefolgt von Henriette Pechmann ( 3 : 29 ) und Jonas Handke ( 3 : 48 ). Auch die jüngsten Läufer ( AK 5 / 6 ) schlugen sich achtbar und erliefen gute Zeiten : Patrice Zinke ( 4 : 34 ), Ferry Zabel ( 4 : 50 ), Pascal Tuchen ( 5 : 00 ) und Janik Handke ( 5 : 30 ).

Gleich im Anschluss traten 20 Läufer und Läuferinnen an den Start, um die Drei-Kilometer-Strecke zu absolvieren. Einige wollten Bestzeiten laufen und die Saison mit einer tollen Zeit abschließen. Der Rest wollte schonmal dem Weihnachtsspeck den Kampf ansagen und mit guten Vorsätzen ins neue Jahr starten.

Nach spannenden Überholmanövern, Verfolgungsjagden und tollen Endspurts kam als erster Christian Schmidt ins Ziel, mit einer Zeit von 10 : 40 Minuten, gefolgt von Mario Raugust ( 11 : 15 ) und Frank Schubert ( 11 : 39 ). Alle Läufer und Läuferinnen erhielten eine Medaille, über die sich ganz besonders die Jüngsten freuten. Paula Redlich ( 14 : 58 min. ) und Markus Kostelack ( 12 : 49 ) erhielten einen Pokal für die schnellste Schülerin beziehungsweise den schnellsten Schüler.