Burg / Gommern / Genthin /

Biederitz ( okr ). Die Handballer des SV Eintracht Gommern haben ihren Führungsanspruch in der 1. Nordliga untermauert. Am Sonnabend bezwangen sie den ESV Lok Stendal deutlich mit 37 : 21 und belegen den zweiten Tabellenplatz hinter dem MTV Weferlingen. Der Spitzenreiter setzte sich nur mit Mühe mit 34 : 30 beim SV Eiche Biederitz II durch. Fortschritt Burg musste trotz guter Leistung eine empfindliche 30 : 34-Niederlage bei der HSG Osterburg einstecken. Tabellenschlusslicht Chemie Genthin reiste beim TuS Magdeburg nicht an.