Hohenwarthe ( okr ). Der TSV Niederndodeleben II hat seinen Titel beim 2. Bürgerhaus-Cup des SV Eintracht Hohenwarthe verteidigt. Die Börde-Fußballer setzten sich am Sonnabend ohne Punktverlust durch und verwiesen Gastgeber Hohenwarthe I und die SG Blau-Weiß Niegripp II auf die Plätze.

Sechs Mannschaften kämpften in der Sporthalle Hohenwarthe im Modus Jeder gegen Jeden um den Pokal. Dabei sahen die Zuschauer ansprechenden und fairen Hallenfußball mit sehenswerten Treffern.

Da Niederndodeleben das Turnier nach Belieben dominierte und frühzeitig als Sieger feststand, versprach nur noch der Kampf um die weiteren Plätze Spannung. Dabei schenkten sich die Kontrahenten über die jeweils einmal 15 Minuten Spielzeit nichts. Spektakulär war das Duell zwischen dem Post SV Magdeburg und Hohenwarthe I, das nach langem Hin und Her 5 : 5 endete. Die Landeshauptstädter verspielten in ihrer letzten Partie Rang zwei, als sie gegen die jungen Niegripper mit 1 : 3 unterlagen und wurden Vierter. Der SV Inter Magdeburg startete mit zwei Siegen gegen Niegripp ( 3 : 1 ) und Hohenwarthe II ( 3 : 2 ) ins Turnier, kassierte aber zum Ende hin gegen den Post SV sowie den Turniersieger hohe Niederlagen und wurde Vorletzter, vor Eintracht Hohenwarthe II.

Alle Ergebnisse des 2. Bürgerhaus-Cup in Hohenwarthe sind unter Namen & Zahlen ersichtlich.