Burg ( ela ). Zu einem Spitzenspiel in der Badminton-Landesklasse kam es am Sonntag in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Burg. Die zweite Mannschaft von Burg empfing das Team von Lok Weißenfels.

Das Duell hielt alles, was man erwartet hatte. Die Weißenfelser konnten in stärkster Besetzung antreten. Bei den Burgern musste der Nachwuchs auflaufen, da zwei Stammspieler wegen Krankheit nicht eingesetzt werden konnten. Trotz großem Kampfgeist konnten die Burger die 3 : 5-Niederlage nicht verhindern. Am Schluss waren sich aber alle Spieler einig, dass ein Unentschieden gerechter gewesen wäre. Beleg für den knappen Spielausgang ist das Punkt-Ergebnis von 356 : 366 sowie das Satz-Ergebnis von 9 : 11 für Weißenfels.

Die Punkte für Badminton Burg erkämpften Martin Kokolewski in zweiten Herreneinzel gegen Andreas Fekl, und mit Partner Christian Heuer im zweiten Herrendoppel gegen Robert Wille / Chris Liebhard. Außerdem war Christian Heuer mit Partnerin Carolin Adam im Mixed gegen Helmut Wiegand / Sandra Hantsch erfolgreich.

Badminton Burg : Matthias Tippelt, Christian Heuer, Martin Konkolewski, Fabian Wamser, Carolin Adam, Maria König