Die Badmintonspieler aus Burg haben sich bei den 49. Norddeutschen Meisterschaften der Altersklasse O 19 insgesamt gut verkauft. In einem hochklassigen Teilnehmerfeld belegten Hans Gebser, Katrin Schuhmann und Juliane Voß Mittelfeldplätze. Mit der Titelvergabe hatten sie jedoch nichts zu tun.

Burg / Luckau ( ela ). Bei dem Wettkampf in Luckau waren alle Spitzenspieler der Norddeutschen Verbände aus Bremen, Hamburg, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein anwesend. Den Landesverband Sachsen-Anhalt vertraten die amtierenden Landesmeister von Burg, Hans Gebser, Katrin Schuhmann, Juliane Voß sowie Martin Höppner vom BV Halle 06. Für sie war von vornherein klar, dass ihnen eine schwere Aufgabe bevorstehen würde, traten sie doch gegen Spieler aus der Bundesliga und Regionalliga an. Zudem war die Meisterschaft mit insgesamt 90 Aktiven auch quantitativ gut besetzt.

Eine sehr gute Platzierung konnte Hans Gebser im Herreneinzel verbuchen. Nach überstandener ersten Runde traf er in Runde zwei auf Albert Fink ( SV Legende ). Trotz einer sehr guten Leistung musste sich Hans im dritten Satz mit 17 : 21 geschlagen geben. Somit belegte er in der Endabrechnung den 17. Platz von 35 Spielern.

Martin Höppner vom BV Halle schied schon in der ersten Runde aus und belegte den 33. Platz. Im Dameneinzel kämpften insgesamt 24 Spielerinnen um den begehrten Titel. Katrin Schuhmann und Juliane Voß scheiterten in der ersten Runde und belegten somit Platz 17.

Martin Höppner und Hans Gebser zeigten im Herrendoppel eine ausgezeichnete Leistung. Hier ging es um den fünften Platz zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Gegen Jens Ehlert / Stefan Naumann ( Berlin ) gewannen sie den ersten Satz mit 22 : 20, führten schon im zweiten bei eigenem Aufschlag mit 21 : 20, konnten aber den Sack nicht zubinden, so dass dieser Satz mit 25 : 23 an die Berliner ging. Der entscheidende dritte Satz war reine Nervensache. Dabei hatten die erfahreneren Spieler aus Berlin mit 21 : 17 die Nase vorn und qualifizierten sich somit für die Deutschen Meisterschaften. Für Hans Gebser / Martin Höppner war aber der neunte Platz ein sehr gutes Ergebnis.

Im Mixed belegten Hans Gebser / Katrin Schuhmann sowie Martin Höppner / Juliane gemeinsam einen 17. Platz bei einer Teilnahme von 24 Paarungen.

Rang drei bei

Landesrangliste O 19

Vor kurzem fand in Staßfurt die Landesrangliste O 19 B / D und C in allen Disziplinen statt. Badminton Burg wurde hier nur von Prof. Paul Janowitz vertreten. Er zeigte ausgezeichnete Leistungen und gewann das Herreneinzel in der AK O 19 D. Im Herrendoppel belegte Prof. Janowitz mit Partner Thomas Schmutzler ( Gut Heil Zerbst ) einen guten dritten Platz. Somit konnte er seine guten Trainingsleistungen auch in einem schweren Turnier umsetzen.