Zum Ableben des kürzlich verstorbenen Sportfreundes des SV Eintracht Gommern, Günter Weiland, verfasste der Verein folgenden Nachruf :

" In Trauer mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass unser Ehrenmitglied Günter Weiland am 20. Dezember 2009 plötzlich und unerwartet im Alter von 71 Jahren verstorben ist.

Seit 1970 war der in Wellen aufgewachsene Günter Weiland Mitglied unseres Vereins. Für die Abteilung Fußball war er zunächst als Schiedsrichter im damaligen Kreis Burg unterwegs. Schon in dieser Zeit lag ihm besonders die Entwicklung junger Fußballer besonders am Herzen. So wurde er als Nachwuchsleiter in die Leitung der Abteilung gewählt. Diese Funktion führte er 20 Jahre lang aus. Sein Verdienst war es vor allem, dass die jungen Fußballer des Vereins alle Altersklassen zum Teil doppelt besetzen konnten und alle Nachwuchsmannschaften im damaligen Bezirk Magdeburg eine gute Rolle spielten. Einige seiner Spieler schafften den Weg zur Kinder- und Jugendsportschule.

Nach der Wende wurde er als Leitungsmitglied in den Vorstand des Vereins gewählt und war auch hier zehn Jahre der Jugendleiter für den Gesamtverein, bevor ihm die Mitglieder im Jahr 2000 zu ihrem 3. Vorsitzenden wählten.

Durch seine ruhige und ausgeglichene Art war er nicht nur bei seinen Sportkameraden sehr beliebt. Für seine über 40 Jahre währende unermüdliche ehrenamtliche Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, darunter mit der Ehrennadel des LSB in Gold, der Ehrennadel des Fußballverbandes in Gold und der Ehrennadel des SV Eintracht Gommern in Gold mit Diamanten. Die Lücke, die er hinterlässt, ist nur schwer zu schließen. "

Die Sportlerinnen

und Sportler des

SV Eintracht Gommern