Gommern ( hca ). Recht hoffnungsvoll reisten die Classic-Kegler von Eintracht Gommern II zum Spiel der Kreisoberliga nach Bitterfeld, denn die gastgebende Concordia, derzeit Neunter, konnte auch in Heimspielen noch nicht recht überzeugen. So war es auch in diesem Spiel, das Eintracht nach spannendem Verlauf letztlich mit 5 050 : 5014 gewann.

Die Grundlage für den Sieg wurde bereits im ersten Block durch Ralf Wöltje ( 882 ) und Kay Maß ( 866 ) geschaffen. Damit führte Gommern mit 96 Kegel und zehrte davon bis zum Ende. Zunächst musste Ronald Richert ( 842 ), der seinem Gegner noch einigermaßen Paroli bieten konnte, sechs Kegel abgeben. Noch härter traf es Olaf Ziegler ( 829 ), der an den Tagesbesten ( 885 ) 54 Kegel verlor. Nicht besser erging es Andreas Nuthmann, der mit einem 785 : 815 weitere 30 Kegel einbüßte. Damit war die Führung auf sechs Kegel geschmolzen – und das große Zittern begann. Doch Thomas Arndt als letzter Starter behielt die Nerven und sicherte mit 846 ( der Gegner erreichte 816 ) doch noch den Sieg.