Biederitz ( ihe ). Zum Nachholspiel empfangen in der Handball-Nordliga die Damen des SV Eiche 05 Biederitz ( Zweiter mit 12 : 2 Zählern ) am heutigen Freitagabend um 19. 30 Uhr den TSV Niederndodeleben II ( Fünfter mit 10 : 4 ). Die Begegnung war am ersten Spieltag von den Gästen kurzfristig abgesagt wurden.

" Wir haben derzeit einen Lauf und wollen diesen natürlich auch fortsetzen. Doch uns steht ein ganz harter Fight bevor ", weiß der Biederitzer Coach Matthias Altrock um die Schwere der Aufgabe. Der TSV hielt sich bei seinen bisherigen Gastspielen schadlos und fuhr 8 : 0 Zähler ein, wobei die Begegnung bei Fortschritt Burg am grünen Tisch für die Niederndodeleber Damen gewertet wurde. Für die Gäste um das Trainergespann Rolf Melzer / Eberhard Aust ist die Partie in der Ehlegemeinde so etwas wie eine Standortbestimmung. Um wie im Vorjahr ganz oben mitspielen zu können, reicht es nach Lage der Dinge in dieser Saison nicht. Das haben auch die Heimniederlagen gegen den HSV Haldensleben II ( 17 : 19 ) und den SV Irxleben ( 17 : 20 ) gezeigt. Die Abgänge der Leistungsträger Gerda Bierhals und Jana Wolf zur ersten Mannschaft konnte der relativ kleine Kader, der lediglich mit Franziska Woyke ( BSV 93 Magdeburg II ) ergänzt wurde, nicht kompensieren.

Doch der SVE sollte gewarnt sein, wurden doch beide Punktspiele in der Vorsaison gegen den TSV, der in Dana Melzer und eben Neuzugang Franziska Woyke aus dem Rückraum ihre gefährlichsten Waffen hat, verloren.

Für die Biederitzerinnen gilt es, nach dem Kraftakt ( 24 : 22 beim BSV 93 Magdeburg II ) und dem souveränen Auftreten gegen Burg ( 27 : 22 ) noch eine Schippe draufzupacken, um mit einem weiteren Doppelpunktgewinn Rang zwei zu festigen.