Parey ( hri ). In einer gutklassigen Fußball-Kreisoberliga-Partie gewann der SV 90 Parey sein Heimspiel am Sonnabend hochverdient mit 5 : 2 ( 2 : 0 ).

Von Beginn an waren die Pareyer die dominierende Mannschaft. Doch die Gäste wehrten sich und besaßen zunächst die besseren Chancen, in Führung zu gehen. So musste der Pareyer Schlussmann Rene Bonitz in der siebenten Minute glänzend parieren, um Schlimmeres zu verhindern. Doch dann kamen die Pareyer in Fahrt und hatten einige große Möglichkeiten, die aber vorerst vergeben wurden. Sie scheiterten oft am guten Nedlitzer Keeper Alexander Raabe. Glück hatte Parey in der 27. Minute, als ein Nedlitzer freistehend nur den Außenpfosten traf. Doch danach war der SV 90 wieder überlegen und ging folgerichtig in der 36. Minute nach einer Flanke von links durch David Tschimmel in Führung. Kurz vor der Pause erzielte erneut Tschimmel nach einer scharfen Eingabe von Matthias Arndt den 2 : 0-Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Gastgeber das Geschehen, ließen aber einige hochkarätige Gelegenheiten aus. In der 52. Minute erhöhte wieder Tschimmel nach herrlichem Pass von Andreas Vogel auf 3 : 0. In dieser Drangperiode war Vogel sogar das 4 : 0 vorbehalten.

Fortan schaltete Parey einen Gang zurück und agierte in der Abwehr etwas leichtsinnig. Daniel Stridde gelang es, für Nedlitz auf 1 : 4 zu verkürzen. Doch schon wenige Minuten später stellte Matthias Arndt mit einem herrlichen Schuss ins lange Eck den alten Abstand wieder her – 5 : 1. Den Gästen gelang in der 89. Minute durch Christian Kloska zum 2 : 5 nur Ergebniskosmetik.

Durch diesen Sieg bleiben die Pareyer in dieser Saison ungeschlagen und punktgleich mit der SG Gerwisch II ( 33 ) an der Tabellenspitze der Kreisoberliga.

SV 90 Parey : Bonitz – Gellert, Müller, Einecke, Schmidt, Dernedde ( 79. Schwab ), Frömme, Tschimmel, Arndt, Vogel ( 85. Truse ), Gorges

Germania Nedlitz : Raabe – Kays, Laue, Richter, Duckstein, Hartmann, Schäfer, Becher, Stridde, Fähse, Kloska