Gardelegen ( ier ). Die Nachwuchs-Judoka des Judoclub Genthin nahmen vor kurzem erfolgreich an den U 14 Landesmeisterschaften in Gardelegenen teil. Die drei Mädchen und vier Jungen errangen bei den Titelkämpfen drei Medaillen.

Bis auf Jan Hannemann starteten alle Genthiner zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft in dieser Altersklasse. Die Jungen taten sich schwer. Nur Leichtgewicht Thomas Runge konnte schon mithalten. In seiner Gewichtsklasse konnte er einmal als Sieger von der Matte gehen, verlor aber gegen Kevin Jäger aus Halberstadt mit Fußtechnik.

Sein Bruder Sebastian und auch Jan verloren ihre beiden Kämpfe und konnten sich nicht platzieren. Beide sind nicht spritzig genug und neigen dazu, ihren ersten Kampf zu verschlafen. Auch für Max Ernst gestaltete sich der Wettkampf schwierig. Er konnte zwar kämpferisch mithalten, aber sein Trainingspensum reichte nicht aus, um technisch besser zu sein. Dieses trifft auch auf Nadine Winkler zu, die sich nicht platzieren konnte.

Viel besser lief es bei Carolin Leichhardt und Teresa Zenker. Beide haben hart für diese Meisterschaft trainiert und wurden mit einer Medaille belohnt. Ihren ersten Kampf gewann Carolin mit viel Kampfgeist und mit vollem Punkt, unterlag dann aber gegen die zwei Jahre ältere Lotta Förster aus Magdeburg. Teresa legte eine gute Serie hin, nur die Schupeck-Geschwister aus dem Mansfelder Land machten ihr das Leben schwer. Während sie gegen Cassandra gewann, wurde der Kampf gegen Nathalie abgebrochen, da sich ihre Gegenerin verletzte. Damit wurde Teresa der Sieg zu gesprochen.