Brettin ( klö ). Das Fußball-Kreisoberligaspiel zwischen dem TSV Brettin / Roßdorf und dem SV Germania Güsen endete am Sonnabend 2 : 2.

In den ersten Minuten versuchten beide Teams den Ball in ihren Reihen zu halten, wobei sich die Güsener Torchancen erspielten. Christian Vormeister traf den Pfosten des TSV-Gehäuses. In der 18. Minute der erste Schock für Brettin, als sich Stephan Schulze schwer verletzte. Die Gastgeber leisteten sich im Angriff zu viele Abspielfehler und hatten bis auf einen Freistoß nichts weiteres zu bieten.

Umso überraschender war nach Wiederanpfiff das 1 : 0 für Brettin, als René Peters nach einer Ecke das 1 : 0 per Kopfball erzielte. Danach erhöhte Güsen den Druck und erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen. Eine davon nutzte Tobias Pohl zum 1 : 1 ( 63. ). Germania übte weiter Druck aus, vom Gastgeber war zu diesem Zeitpunkt nicht viel zusehen. Folgerichtig erzielte Güsen in der 80. Minute das 2 : 1. Torschütze war Benjamin Schäfer. In der 90. Minute erhielten die Platzherren einen Elfmeter zugesprochen, den René Peters verwandelte und einen Punkt für den TSV rettete.

TSV Brettin / Roßdorf : Grützmacher – Mannewitz, Schulze ( Th. Schmahl ), Schäfer, Neumann, Krause, Sammel, Kaltofen ( Wittig ), Löper ( Ehrenbrecht ), T. Schmahl, Peters

Güsen : D. Vormeister – Lamprecht, Schüßler, Huth, Pohl, Arnhold, Ch. Vormeister ( Strehl ), Bonitz, Elstner ( Heinrich ), Schäfer, Kopp ( Weber )