Genthin ( uga ). Im Heimspiel der Kreisoberliga gegen die TSG Parchen / Hohenseeden konnten die Genthiner am Samstag vor 140 Zuschauern einen hohen 8 : 0 ( 1 : 0 ) -Sieg erzielen und damit den Anschluss zu die vorderen Mannschaften halten.

Die Partie war sehr einseitig. Die Borussen drängten die Gäste sofort in die Defensive und diese versuchten, mit einer verstärkten Deckung die Angriffsaktionen der Borussen zu unterbinden. Die Heimelf erwischte einen Start nach Maß. Sie konnte nach gefühlvoller Flanke von Matthieu Madrian durch einen Hechtflug-Kopfball von Kevin Wolf schon in der 4. Minute mit 1 : 0 in Führung gehen.

Die Gäste standen unter Dauerdruck, doch die Genthiner ließen die nötige Zielstrebigkeit vermissen, so dass es bis zur Pause ein Spiel ohne weitere Höhepunkte war.

Nach einer recht derben Halbzeitansprache kamen die Borussen mit einer neuen Motivation auf den Platz. Es wurden druckvolle Angriffe auf das TSG-Tor gestartet. In der 49. Minute wurde Thomas Gronwald im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Wolf sicher zum 2 : 0. Wenige Minuten später erhöhte Gronwald auf 3 : 0 ( 52. ).

Den weiteren Dauerdruck der Borussen nutzte Madrian mit einem 20-Meter-Hinterhaltsschuss zum 4 : 0 ( 61. ). Eine Kombination zwischen Wolf und Gronwald führte durch Letzteren zum 5 : 0 ( 67. ). Damit nicht genug. Mario Titze erhöhte mit einem Flachschuss auf 6 : 0 ( 76. ). Erneut Gronwald stellte in der 82. Minute den 7 : 0-Spielstand her. Den Schlusspunkt setzte Wolf, nach einem Alleingang mit dem Treffer zum 8 : 0-Endstand ( 88. ).

Borussia : Karbe – Bräse, Reinshagen, Harendt ( 60. D. Grabowski ), Prause, Zander ( 75. Flügge ), Titze, Madrian, K. Wolf, Gronwald, M. Grabowski. TSG : Handge – Möhring, D. Schulze ( 80. Gleiche ), N. Schulz ( 56. Köppe ), S. Schulz, Brakowski, Friedrich ( 46. Mehlhase ), Schmidt, Schlahs, Brandt, Prey.