Möser ( rlu ). Die TSG Grün-Weiß Möser II hat sich die Herbstmeisterschaft in der Tischtennis-Kreisliga Süd erkämpft. Dahinter lauert die KSG Fläming Lübars.

An der Spitze steht die TSG Grün-Weiß Möser II ( U. Steffen 15 : 2, 24, 401 ; R. Luka 7 : 3, 22, 550 ; C. Barner 11 : 2, 22, 490 ; L. Kohlrusch 11 : 0, 22, 266 ) mit einem komfortablen Vorsprung von drei Punkten vor der KSG Fläming Lübars ( J. Dunkel 15 : 4, 23, 512 ; W. Kauert 9 : 6, 21, 775 ; M. Vibranz 10 : 4, 20, 798 ; M. Dunkel 4 : 2, 19, 750 ), sechs Punkten vor DJK Biederitz VII ( U. Pubanz 13 : 1, 24, 320 ; D. Darge 10 : 6, 21, 516 ; H. Kolbe 13 : 4, 21, 480 ) und acht Punkte vor SV Eintracht Hohenwarthe ( H. Schwarzkopf 13 : 8, 21, 868 ; P. Müller 13 : 6, 22, 317 ; M. Münx 9 : 9, 19, 000 ; S. Bulirsch 3 : 11, 16, 445 ).

Bis zum letzten Spieltag war der Ausgang um Platz zwei offen. Mit einem 8 : 3-Sieg gegen den DJK Biederitz VII verdrängte die TSG Möser II die Lübarser auf den zweiten Platz. Aber die " Fläminger " haben sich noch nicht aufgegeben und werden in der Rückrunde nochmals angreifen.

Positiv war in der ersten Halbserie die gute Platzierung der TSG Möser III ( W. Schwarz 10 : 10, 20, 594 ; H. Dengler 5 : 7, 19, 887 ; M. Klepsch 6 : 8, 19, 861 ; P. Passow 8 : 6, 19, 223 ; R. Knöfler 2 : 8, 16, 112 ), die wiederum in der Mitte der Tabelle landete. Etwas enttäuscht, aber auf Grund der schwierigen Personalsituation realistisch, wird SV Union Wahlitz II ( S. Hoffmann 9 : 8, 21, 366 ; H. Jaeger 7 : 10, 20, 081 ; K. Tauber 9 : 10, 18, 833 ; H. Naujoks 5 : 10, 17, 675 ) mit Platz sechs sein.

Punktgleich mit den Wahlitzern mit jeweils sechs Pluspunkten liegen der DJK Biederitz VIII ( H. Fritsch 9 : 10, 20, 349 ; E. Schulze 6 : 10, 19, 886 ; K. Warmholz 3 : 7, 18, 087 ; H. Knop 1 : 8, 15, 475 ) und der Neuling SV Eintracht Gommern III ( D. Schulze 11 : 4, 22, 475 ; A. Richter 9 : 2, 22, 293 ; M. Thoms 8 : 5, 21, 560 ; T. Lichtblauauf 1 : 5, 16, 625 ; J. Würfel 3 : 17, 16, 587 ; W. Becker 0 : 7, 14, 882 1 : 5 ) auf den Plätzen sieben und acht. Tabellenletzter wurde Blau-Weiß Gerwisch II ( J. Ille 3 : 6, 18, 725 ; M. Specht 3 : 6, 18, 633 ; J. Lehmann 2 : 15, 17, 825 ; L. Keller 2 : 5, 17, 396 ; D. Nordmann 0 : 6, 15, 087 ).

Am 11. Januar 2010 beginnt die Rückrunde. In der punktspielfreien Zeit laufen die Pokalrunden mit 22 Mannschaften. In Klammern stehen die Spielergebnisse und der Bilanzwert. Dieser ist wichtig für die Mannschaftsaufstellung. Er bestimmt, wer in der Mannschaft die Nummer eins, zwei, drei oder vier ist. Bei Siegen gegen Spieler, die an Nummer eins oder zwei spielen, gibt es einen höheren Bilanzwert als bei Siegen gegen die Nummer drei oder vier.

Die besten fünf Einzelspieler der ersten Halbserie in der Kreisliga Süd

Spiel Bilanzwert

1. Uwe Steffen ( Möser II ) 15 : 2 24, 401 2. Ulrich Pubanz ( Biederitz VII ) 13 : 1 24, 320 3. Jens Dunkel ( Lübars ) 15 : 4 23, 512 4. Rudi Luka ( Möser II ) 7 : 3 22, 550 5. Christian Barner ( Möser II ) 11 : 2 22, 475