Am Sonnabend veranstaltete der TSC Blau-Gold Burg seinen traditionellen Herbstball. Vor über 200 Gästen in der Burger Stadthalle präsentierten die Mitglieder des Tanzsportclubs mit zahlreichen Darbietungen ihr Können und sorgten für einen unvergesslichen Abend.

Burg ( kpa ). Nach der Begrüßung durch den neuen Vorsitzenden Michael Syska stimmten die Jugendpaare die 200 Gäste mit einer Wiener-Walzer-Formation auf einen Abend voller Höhepunkte und Überraschungen ein. Im Anschluss präsentierten die Paare der Breitensportsektion dem Publikum ihr Können, wofür sie mit viel Applaus belohnt wurden. Danach erhielten die Gäste erstmals Gelegenheit, selbst das Tanzbein zu schwingen, bevor die Turnierpaare ihr Temperament bei der Vorstellung der lateinamerikanischen Tänze, wie Samba, Cha-Cha, Rumba und Jive versprühten.

Dann nahte der erste große Höhepunkt des Abends – der Moderator verkündete den Lebenslauf einer Legende, die alle Gäste kannten – dem " King of Pop " Michael Jackson. Unter der Leitung der Turniertänzerin Sabrina Hartwich scheuten die Juniorenpaare ( 11-13 Jahre ) an den vergangenen Wochenenden keine Mühen und probten die Choreographie zur Musik des großen Künstlers. Mit ihrem Auftritt versetzten sie die anwesenden Gäste und Clubmitglieder ins Staunen – denn sie zeigten eine perfekte Show. Nach einem Riesenapplaus und " Zugabe " - Rufen kamen die Junioren nicht umhin, dem Publikum nochmals einen Part ihrer Formation zu demonstrieren.

Weiter ging es im Programm mit Rock ‘ n Roll, präsentiert von Oliver und Jennifer, einer Lateinformation der Juniorenpaare, einer Präsentation der Standardtänze, Tanzrunden für die Gäste und, und, und.

Weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt der sechs Mädchen, die im " Westernlook " das Publikum verzauberten und mit sanften Stimmen und Gitarrenklängen einen Song aus der Serie " Hannah Montana " zum Besten gaben. Sie bewiesen, dass sie nicht nur singen, sondern auch tanzen können, wofür sie mit viel Applaus, Lob und anerkennden Worten belohnt wurden. Diesem Auftritt wollten die " Herren " des Vereins in nichts nachstehen. Die Blau-Gold Jump Style Boys sorgten mit ihrer Aufführung nochmals für Riesenstimmung. Nach einer Zugabe und tosendem Applaus verabschiedeten sie sich vom Publikum und gaben damit die Fläche dann wieder zum Tanz frei.