Möckern ( hlo ). Kann der Möckeraner TV ( 8. Platz, 10 : 8-Punkte ) heute seine kleine Serie in der Handball-Verbandsliga nach zuletzt drei Erfolgen in der Sporthalle in Süplingen ( 16 Uhr ) gegen den HSV Haldensleben II ( 5 ., 12 : 6 ) fortsetzen ? Sicher kein leichtes Unterfangen, ist doch der Gastgeber zu Hause eine Macht. Vier klare Erfolge bei vier Heimspielen, darunter gegen Irxleben ( 38 : 24 ) und gegen Biederitz ( 42 : 37 ) sprechen für sich.

Ob es nun ein Nachteil für den HSV ist, nicht in eigener Halle zu spielen, sondern auf Grund einer Veranstaltung nach Süplingen auszuweichen, ist unwahrscheinlich, denn auch der MTV kennt diese Halle nicht. Wollen die Gäste aber die Partie beim favorisierten HSV erfolgreich gestalten, muss eine Leistungssteigerung auf allen Positionen her. Starke 30 Minuten wie gegen Irxleben und Glinde werden nicht reichen. Vielmehr sind 60 Minuten vollste Konzentration in Deckung und Angriff und eine bessere Chancenverwertung für einen positiven Spielausgang seitens des MTV nötig. " Mit welchem Aufgebot wir antreten, wird sich wie zuletzt erst vor Spielbeginn zeigen ", sagte Trainer Hartmut Loth.