Biederitz ( ihe ). Die Nordliga-Handballerinnen des SV Eiche 05 Biederitz haben am Freitagabend vor 70 Zuschauern das Nachholspiel gegen den TSV Niederndodeleben II mit 20 : 25 ( 7 : 14 ) verloren. Beste Torschützen bei den Gastgebern, die den ersten Durchgang komplett verschliefen, waren Marina Beer und Liesa Götze mit je fünf Treffern.

Den besseren Start besaßen die Gäste, die zwar nach 2 : 0-Führung durch Marina Beer und Cindy Heitmann den Ausgleich kassierten, dann aber das Zepter übernahmen. Nach einem Doppelpack von Dana Melzer zum 4 : 2 ( 8. ) erhöhten die TSV-Damen, die leichtfüßiger und spielfreudiger zu Werke gingen, auf 6 : 3 und 9 : 4. Die Hausherren agierten mit zu wenig Druck im Angriff und trafen zudem allein fünfmal in Hälfte eins den Pfosten. Nach der Biederitzer Auszeit zogen die Gäste dennoch auf 13 : 5 davon. Nach dem 7 : 13 von Lisa Schulze und Janina Lange besorgte Franziska Woyke den 14 : 7-Pausenstand.

Deutlich wacher und mit mehr Spielwitz starteten die Einheimsichen in die zweite Halbzeit. Lohn waren die Treffer von Lisa Schulze, Marina Beer, Liesa Götze und Janina Lange zum 11 : 15 ( 38. ). Doch dem kurzen Aufwärtstrend folgte nicht nur das 11 : 17, sondern auch die berechtigte Rote Karte für Nina Bublitz nach einer Tätlichkeit ( 41. ).

Trotzdem wussten sich die Gastgeberinnen, die ( zu ) oft mit Schiedsrichterentscheidungen haderten, noch einmal zu steigern und starteten eine zweite Aufholjagd. So vollendeten Liesa Götze, Marina Beer und Janina Lange zum 14 : 17, ehe auch Janina Lange nach ihrer dritten Zeitstrafe vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.

Nach dem 16 : 19 durch Liesa Götze banden die Gäste den Sack entgültig zu. Franziska Woyke ( 2 ), Anika Wilke und Maria Stahlmann sorgten für das 23 : 16, da die Einheimischen ihre Möglichkeiten, vor allem über die Kreisposition, nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachten. Nach dem 25 : 18 des TSV bedeuteten die beiden Tore von Liesa Götze nur noch Ergebniskosmetik zum 25 : 20-Endstand.

" Die Niederlage geht in Ordnung. Wer so wie wir in den ersten 30 Minuten unterwegs ist, braucht keine Schuldfrage über die Schiedsrichter zu führen ", sagte die Biederitzer Trainerin Elke Wiedon.

Eiche Biederitz : Tuchen – Lange ( 3 / 1 ), Swoboda, Bublitz, Heitmann ( 1 ), Richter ( 2 ), Beer ( 5 ), Hübener, Lüders ( 2 ), Götze ( 5 / 2 ), Wegener, Schulze ( 2 )