Burg ( ela ). Mit 60 Teilnehmern war der 5. Badmintontag von Badminton Burg am Sonnabend ein voller Erfolg. Muttis und Vatis waren mit ihren Kindern in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen Burg gekommen, um bei Spiel und Spaß die Sportart Badminton kennen zu lernen.

In den einzelnen Disziplinen, in denen die Teilnehmer das Spiel- oder das Sportabzeichen im Badminton ablegen konnten, gab es großen Andrang. Den Wettbewerb im Dauerschlagen gewann Moritz Peter mit seinem Bruder Romano.

Gleichzeitig konnte die Besucher im Damen- und Herrendoppel um Pokale kämpfen. So stellten sich im Damendoppel fünf und im Herrendoppel sechs Paarungen dem Kampfrichter. In beiden Disziplinen wurde hart gekämpft, entwickelten sich zur Freude der Zuschauer spannende Spiele. Am Ende setzten sich bei den Damen Anett Kirchhof / Viola Wald mit vier Siegen klar durch. Den zweiten Platz belegten Doris Ruth / Elke Gebser, Dritte wurden Heike Kühnberg / Conny Roloff. Platz vier erreichten Kerstin Schulze / Katharina Konkolewski und auf Platz fünf kamen Stefanie Spiegler / Janine Nauendorf.

Im Doppelwettbewerb der Herren ging es noch spannender zu. Dabei mussten die Sätze ausgezählt werden, um die Sieger zu ermitteln. Thomas Rulf / Norbert Rulf gewannen mit 8 : 2-Sätzen vor Paul Janowitz / Uwe Giesecke, die beide auf 8 : 3-Sätzen kamen. Platz drei ging an Thomas Schulze / Ulfilas Konkolewski mit 7 : 4-Sätzen. Rang vier belegten Volker Schink / Frank Pechke ( 6 : 4 ), Fünfte wurden Thomas Mühle / Christian Huchel, vor Stefan Voss / Marian Seeger.