Magdeburg ( obr ). Am vergangenen Wochenende führte der Tennisverband Sachsen-Anhalts erstmals eine Talentsichtung der jüngsten Spielerinnen und Spieler Sachsen-Anhalts durch. Dabei konnte Jannik Hesse vom Biederitzer TC überzeugen, der das Tennis-Kleinfeldturnier ohne Niederlage gewann.

Das Team um Landestrainer Dr. Michael Heinz konnte im Landesleistungszentrum Magdeburg sieben Kinder des Jahrgangs 2002 begrüßen. Dabei sagten kurzfristig noch einige Tennisknirpse ab, so dass die ursprünglich geplante Teilnehmerzahl von 15 nicht erreicht wurde.

Mit dabei war neben Jannik Hesse auch Luca Müller vom TC Germania Tangerhütte. Beide konnten in der abgelaufenen Punktspielsaison bei der U 11 durch zahlreiche Siege auf sich aufmerksam machen. Und auch bei der Sichtung zeigten sich die beiden 7-J ährigen der Konkurrenz überlegen, gewannen ihre Spiele deutlich. Im direkten Aufeinandertreffen setzte sich Hesse unerwartet klar mit 7 : 2 durch und wurde damit Turniersieger.

Der eigentliche Höhepunkt war jedoch kurz zuvor der Sechs-Minuten-Lauf, der im Rahmen des Athletiktests durchgeführt wurde. Müller und Hesse, die beide im Sommer die Leichtathletik-Kreisjugendspiele über 1000 Meter gewannen, lieferten sich bis zum Schluss ein spannendes Rennen. Und im Gegensatz zum Tennis hatte hier Müller hauchdünn die Nase vorn. So oder so konnten sich die beiden Talente mit ihren gezeigten Leistungen für weitergehende Aufgaben empfehlen.