Biederitz ( ihe ). Am Sonnabend ab 16. 30 Uhr steht für die Verbandsligahandballer des SV Eiche Biederitz ( 3 ., 8 : 4 Zähler ) das Spiel gegen den ewigen Rivalen SG Solpke / Mieste ( 8 ., 6 : 6 ) auf der Agenda. Es gilt, die Niederlage in Haldensleben mit dem vierten Heimsieg vergessen zu machen.

Die Ursachen für die zweite Auswärtsniederlage der Biederitzer im Bördekreis waren vielfältig. " Da treten Fehler zu Tage, die man längst behoben geglaubt hatte. Unsere Leistungsschwankungen zwischen Heim- und Auswärtspartien sind für mich schwer nachzuvollziehen ", sagte Biederitz-Coach Stefan Quensell.

In der Tat ließ Eiche wieder viele alte Ungereimtheiten erkennen. Zwar wurden 37 Treffer erzielt, die Abschlussschwäche war aber offensichtlich. Auch die Deckung stand beileibe nicht sattelfest, konnte auch nicht wie gewohnt auf ein zuverlässiges Torhütergespann bauen, wobei dies von Routinier Stefan Wiedemann nach dessen kurzfristiger und dankenswerter Rückkehr nicht zu erwarten war. Zumindest in diesem Punkt ist in Biederitzer Reihen Entspannung angesagt, da Stammtorhüter Michel Meyer am Sonnabend trotz Ellenbogenverletzung auflaufen kann. Ob Mittelmann Dirk Hesse ( absolvierte am letzten Sonntag einen Marathon ) bereits an diesem Spieltag wieder ins Geschehen eingreift, entscheidet sich erst kurzfristig.

Aber auch der Gast aus der Altmark kehrte am letzten Woche in den negativen Trott zurück. Nachdem die Schützlinge von SG-Trainer Norbert Hartmann den schlechten Saisonstart ( zwei Niederlagen ) mit drei Erfolgen vergessen gemacht hatten, ließen sie beim MSV 90 Magdeburg mit 21 : 29 Federn. " Wir sind zu instabil und vor allem im Abwehrverbund zu langsam, was zahlreiche Zeitstrafen nach sich zieht ", bilanzierte Hartmann.

" Wir sollten aber auf der Hut sein. Solpke hat trotz Verjüngung noch viel Routine im Kader ", sagte der Biederitzer Kreisläufer Andre Freistedt und dachte dabei auch an Rückraumspieler Lars Füchsel, der mit derzeit 45 Treffern auf Platz zwei der Torschützenliste steht. Übrigens : In der Vorsaison kassierten die Biederitzer eine 25 : 27-Heimniederlage gegen die Altmärker.