Genthin ( kga ). In einem kampfbetonten Fußball-Kreisoberligaspiel errang der FSV Borussia Genthin am Sonnabend einen knappen, aber jederzeit verdienten 2 : 1 ( 0 : 0 ) -Heimsieg gegen den SV Grün-Weiß Bergzow.

Von Beginn an übernahmen die Borussen das Kommando und drängten die Gäste in ihre Hälfte. Bei regnerischem Wetter blieben spielerische Akzente aber Mangelware, endeten die Angriffe an der Strafraumgrenze. Die Bergzower versuchten mit Kontern zum Erfolg zu kommen, konnten aber die sicher stehende Borussen-Abwehr nicht in Bedrängnis bringen. Erst in der 23. Minute prüfte Marcel Grabowski per Kopfball Gästetorhüter Marco Schulz. Dennoch fand sich bei den Genthinern im Mittelfeld kein Spieler, der die Regie übernahm und mit seinen Pässen konstruktive Angriffe aufbaute.

Mit dem Vorsatz, nun endlich druckvoller zu agieren und den Torerfolg zu suchen, begannen die Genthiner die zweite Spielhälfte. Aber es kam wieder einmal anders : Nach einer Freistoßeingabe erzielte Florian Schaumburg per Kopf die überraschende 1 : 0-Führung für Bergzow ( 52. ). Mit diesem Treffer schöpften die Gäste mehr Mut und brachten in den folgenden zehn Minuten die Genthiner Abwehr in Bedrängnis, ohne jedoch nachzulegen.

Doch Genthin wehrte sich und kam durch einen verwandelten Handstrafstoß von Kevin Wolf zum 1 : 1 ( 60. ). Danach avancierte Bergzows Keeper Schulz zum besten Mann seiner Elf, in dem er zahlreiche Großchancen der Borussen vereitelte. Er nahm dem allein auf ihn zueilenden Thomas Gronwald den Ball vom Fuß ( 66. ) und reagierte bei einem Schuss reaktionsschnell ( 72. ).

Mit der Einwechslung des spielstarken Julien Zander wendete sich das Blatt. Mit einem energischen Sturmlauf über rechts bereitete er das 2 : 1 durch Patrick Harendt vor ( 86. ). Sekunden später vergab Matthieu Madrian die Chance zu einem weiteren Tor ( 88. ). Am Ende stand ein 2 : 1-Arbeitssieg für Genthin zu Buche, wobei der FSV leistungsmäßig noch Luft nach oben hat.

FSV Borussia Genthin : Schulz – Prause, Reinshagen, Harendt, Hötzel, Madrian, K. Wolf ( 78. Zander ), M. Grabowski ( 85. T. Wolf ), D. Grabowski, Latussek ( 68. Flügge ), Gronwald

Grün-Weiß Bergzow : Schulz – Grothe, Bathe, G. Ringwelski, S. Reichwald ( 89. S. Schaumburg ), Breme, Probst, S. Ringwelski, Gaede, F. Schaumburg, D. Reichardt