Nach zuletzt guten Leistungen zeigen die Fußballteams des Jerichower Landes in ihren Ligen aufsteigende Tendenz. Während sich die SG Gerwisch und Eintracht Gommern jeweils im Spitzenfeld behaupteten, verschafften sich Union Heyrothsberge und Blau-Weiß Niegripp Luft im Abstiegskampf. So soll es am Sonnabend ( 14 Uhr ) weitergehen.

Burg ( okr / vwo ). Alle Teams auf Landesebene haben am Sonnabend Heimrecht.

Landesliga Nord

SG Blau-Weiß Gerwisch ( 4. ) –

MSV Börde ( 9. )

Eitel Sonnenschein herrscht derzeit bei den Gerwischern, punktete doch das Team unter Neutrainer Rolf Döbbelin am Wochenende erneut auswärts ( 1 : 0 bei Germania Halberstadt II ) und schob sich auf den vierten Platz vor. " Die Jungs waren natürlich glücklich ", sagte Döbbelin, der spürt, dass sich alle Spieler unter seiner Regie neu beweisen wollen. Morgen gastiert der MSV Börde am Eschenweg, ein Team, dass in dieser Saison vor allem auswärts Gefahr ausstrahlte ( vier Siege ). " Die Magdeburger haben derzeit Verletzungspech, aber gute Leute in ihren Reihen. Wir müssen vor allem auf Christopher Birke aufpassen. Wenn wir den aus dem Spiel nehmen, ist ein Sieg möglich ", sagte Döbbelin, der wieder auf Maik Hoppe zurückgreifen kann und damit alle Spieler an Bord hat.

Landesklasse 2

SV Eintracht Gommern ( 3. ) –

Germania Wulferstedt ( 9. )

Im sechsten Heimspiel trifft die Eintracht bereits um 14 Uhr im Sportforum auf Germania Wulferstedt. Gommern hat die letzten fünf Pflichtspiele gewonnen und auch zu Hause noch keinen Punkt abgegeben. Diese positiven Bilanzen sollen ausgebaut werden. Personell hat Trainer Thomas Wilke keine Sorgen, alle Spieler sind fit. Fehlen werden nur die Studenten Fabian Eggert und Stefan Rau. Wollen die Gommeraner die beiden Spitzenteams der Landesklasse 2, SV Irxleben und Fortuna Magdeburg, weiter unter Druck setzen, muss morgen ein Sieg her.

Union Heyrothsberge ( 12. ) –

SV Altenweddingen ( 8. )

" Nicht schon wieder ein Börde-Team ", stöhnte Union-Trainer Torsten Völckel gestern, verlor doch seine Mannschaft in dieser Saison sowohl gegen den SV Irxleben ( 0 : 3 ) als auch gegen den SV Seehausen ( 1 : 4 ) und Empor Klein Wanzleben ( 1 : 3 ). Dies soll gegen den SV Altenweddingen anders laufen, zumal nach dem 4 : 3-Sieg beim MSV Börde II " ein Aufwärtstrend zu erkennen ist ", sagte Völckel. Personell muss er längere Zeit auf Mathias Thiem ( Rückenprobleme ) verzichten, auch Torhüter Nico Laurisch fällt arbeitsbedingt aus.

Landesklasse 1

Burger BC ( 11. ) –

Kreveser SV ( 1. )

Der Burger BC steht gegen den Tabellenführer Kreveser SV vor einer schwierigen, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Kann die Mannschaft von Trainer Paul Hernold ihre Unsicherheit in der Defensive ablegen, dann ist mit dem derzeit in Topform befindlichen Sturmduo Peseke / Becker vor heimischer Kulisse alles möglich.

BW Niegripp ( 15. ) –

SV Concordia Rogätz ( 10. ).

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge will Blau-Weiß Niegripp seine " Mini-Serie " gegen Rogätz ausbauen und weiter Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen halten. " Gegen den Aufsteiger müssen wir uns mächtig ins Zeug legen, um zu punkten. Vielleicht haben aber die letzten zwei Wochen dazu beigetragen, dass die Jungs wieder mehr an sich glauben ", sagte Trainer Jürgen Wust, der hofft, dass einige seiner grippegeschwächten Akteure bis Sonnabend fit sind.