Burg ( msi ). Am vergangenen Sonnabend wurde auf der Anlage des TC Grün-Weiß Burg das letzte Tennis-Turnier des Jahres ausgetragen. Trotz nicht optimaler äußerer Bedingungen trafen sich 17 Sportfreunde zum traditionellen Schleifchenturnier – und hielten tapfer durch.

Mit ständig wechselnden Partnern wurde in acht Runden in Form einer Mixedrunde um die Punkte gekämpft. Im Verlauf des Wettbewerbs zeigte sich, dass sich die Sportfreunde, die erst seit kurzem Mitglieder des Vereins sind, und demzufolge gerade erst mit dem Tennis begonnen haben, an der Seite der erfahrenen Spieler enorm steigerten.

Dies traf vor allem auf die Familien Kramer aus Niegripp und Hundt aus Schermen, sowie auf Peter Dannemann und Sohn Christian zu. Sie bereicherten also nicht nur durch ihre Teilnahme das Burger Vereinsleben, sondern werden auch in den kommenden Jahren den Verein sportlich voran bringen. Erst als es nachmittags zu regnen begann und ein Weiterspielen nicht möglich war, wurden die Punkte zusammengerechnet.

Unterm Strich setzten sich bei den Damen mit Elke Thele und Anne Schwenke und bei den Herren mit Andras Kötteritzsch und Michael Siebert jeweils punktgleich die Favoriten durch.