Burg ( ela ). Am Sonntag fand in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen Burg der zweite Punktspieltag in der Badminton-Landesliga und Landesklasse statt. Gastgeber Badminton Burg I hatte sich in der Landesliga mit dem BSV Magdeburg und PSV Mansfelder Land zu messen.

Im ersten Spiel gegen die Magdeburger gab es gutklassigen Badminton-Sport auf höchstem Niveau zu sehen. Von Anfang an war aber klar, dass es durch Nichtbesetzung des Damendoppels nur einen Gewinner geben konnte. Nach sechs Spielen stand es 3 : 3. So musste das erste Herreneinzel entscheiden. In dieser Partie traf der Burger Hans Gebser auf seinen ewigen Rivalen Sergey Semenko. Von Beginn an diktierte Gebser das Geschehen, setzte sich mit 21 : 11 und 21 : 16 klar durch und sicherte den Burgern den Mannschaftssieg. Die weiteren Punkte für Burg I erzielten im ersten Herrendoppel Hans Gebser / Franziskus Konkolewski gegen Sergey Semenko / Max Leder. Im Dameneinzel gewann Katrin Schuhmann gegen Juliane Buchar, im zweiten Herreneinzel siegte Franziskus Konkolewski gegen Max Leder.

Im zweiten Spiel gegen den PSV Mansfelder Land konnte Burg I befreiter aufspielen, war doch der Druck vom ersten Spiel weg. Auch hier wurde das Damendoppel von beiden Teams nicht besetzt, so dass nur sieben Begegnungen gespielt wurden. Die Burger ließen von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Feld gehen würde. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann Burg mit 5 : 2. Die Punkte erkämpften Benjamin Scholz im dritten Herreneinzel gegen Sebastian Freund, Hans Gebser im ersten Herreneinzel gegen Oliver Kegel, sowie Gebser / Konkolewski im ersten und Manuel Guth / Benjamin Scholz im zweiten Herrendoppel. Schuhmann / Guth stellten im Mixed mit einem 2 : 1-Satzerfolg über Ann Gottschalk / Normen Menschke den Sieg sicher.

Burg I : Hans Gebser, Manuel Guth, Benjamin Scholz, Franziskus Konkolewski, Katrin Schuhmann

Die zweite Burger Vertretung hatte sich in der Landesklasse mit dem 1. BC Halle-Kröllwitz und dem SSV Landsberg auseinander zu setzen. Aufgrund von privaten und dienstlichen Verpflichtungen von Spielern konnte das zweite Herrendoppel von den Burgern nicht besetzt werden. Doch die junge Truppe löste ihre Aufgabe hervorragend. Die Gastgeber setzten sich unerwartet gegen Halle-Kröllwitz mit 5 : 3 durch. Die Punkte für Burg errangen Martin Konkolewski im ersten, Rene Wiegand im zweiten sowie Christian Heuer im dritten Herreneinzel. Nachdem Maria König / Sarah Stolze im Damendoppel siegreich blieben, machten Rene Wiegand / Christian Heuer im ersten Herrendoppel den 5 : 3-Erfolg perfekt.

Im zweiten Spiel gegen den SSV Landsberg entwickelte sich von Anfang an ein gutklassiges Match, woran beide Teams Anteil hatten. Am Ende blieben auch hier die Burger mit 5 : 3 erfolgreich, wobei alle Punkte von den Herren beigesteuert wurden. Martin Kokolewski gewann das erste, Rene Wiegand das zweite und Christian Heuer das dritte Herreneinzel. Rene Wiegand / Christian Heuer setzten sich mit 2 : 1 Sätzen gegen Rene Ebenhahn / Peter Möritz im ersten Herrendoppel durch. Martin Konkolewski / Maria König stellten in einem hart umkämpften Mixed mit einem 2 : 1-Satzsieg gegen Burkhard Pohl / Silvia Gökser den Erfolg der Burger sicher.

Burg II : Rene Wiegand, Christian Heuer, Martin Konkolewski, Maria König, Sarah Stolze

Nachtrag zur Landesrangliste der Ak U 11 in Staßfurt ( Volksstimme berichtete ) : Die zweite Starterin von Badminton Burg in dieser Altersklasse, Gina Evers, belegte in diesem Turnier den achten Platz.