Güsen ( hkl ). Heute um 16 Uhr erfolgt in der Güsener Elbe-Havel-Sporthalle der Anpfiff zum Spiel der beiden Oberligisten Güsner HC und SG Lok Schönebeck. Für die Gastgeber geht es wieder darum, endlich erste wichtige und auch machbare Pluspunkte für diese Saison einzufahren.

Die Bilanz aus den vorangegangenen Begegnungen gegen Schönebeck ist eher dürftig, denn über ein Unentschieden kam der GHC bisher nicht hinaus. Mit dem Sieg gegen den SV Langenweddingen III im HVSA-Pokal am vergangenen Sonnabend sollte sich das Team um Trainer Peter Arndt das notwendige Selbstvertrauen geholt haben, um im eigenen " Wohnzimmer " ein Spiel siegreich zu gestalten.

Personell gibt es beim GHC keine Probleme, daher ist mit einem vielversprechenden Auftritt zu rechnen. Auch abseits des Hallenparketts gibt es Höhepunkte für das Team und das Güsener Publikum zu erleben. Im Vorfeld erfolgt die feierliche Übergabe der Mannschaftsausrüstung durch Sponsoren an die Mannschaft, in der Halbzeitpause findet die Auslosung der Paarungen für die dritte Runde im HVSA-Pokal Männer / Frauen statt. Als Gast dazu wird der Vizepräsident Spieltechnik des HVSA, Klaus Rupprich, erwartet. Die Weichen für einen tollen Handballtag in Güsen sind also gestellt, Zuschauer sind herzlich eingeladen. Bleibt zu hoffen, dass die Punkte auch beim GHC bleiben.